Platons Gedanken zur Macht

Ulrich H. Rose vom 22.02.2014. Übertragen am 30.07.2020

Platons Gedanken zur Macht sind für mich heute (22.02.2014) ein gedanklicher Anreiz, um weiterzudenken:

Platons Gedanken:
Um den Machtmissbrauch zu verhindern schlug er vor, dass entweder Könige zu Philosophen, oder Philosophen zu Königen werden sollten.
Platon zweifelte aber bald an der Realisierbarkeit und kam zu dem Schluss, dass nur Gesetze (wenn Sie für alle gelten = Könige und Untergebene) einen wirksamen Schutz gegen Machtausübung bringen.


Dies las ich heute, am 22.02.2014 und machte mir dazu meine Gedanken:

1. Ich selbst kam schon vor 20 Jahren (als mit über 40 Jahren) zu dem Schluss – nachdem ich die Menschen besser kennenlernte, dass kaum ein Mensch in der Lage ist, seine – durch Macht und Geld gewonnenen - Vorteile aufzugeben, oder rückgängig zu machen – es sei den:

Dazu ein Spruch von mir vom 12.09.2011:

Ohne tiefe Einschnitte im Leben und ohne Extremst-Erlebnisse bis hin zum Nahtod ist der einzelne Mensch nicht in der Lage und bereit aus seiner geistigen Lethargie und dem unsinnigen Streben nach mehr Macht und Geld zu erwachen.


Mein Beispiel dazu vor 20 Jahren ist auch jetzt immer noch dasselbe: Wenn es schlagartig keine Gesetze und vor allem keine Kontrolle der Gesetzte durch die Polizei mehr geben würde, wir hätten schon nach 14 Tagen in jedem überschaubaren Bezirk einer Stadt einen Mann (keine Frau*), der brutal - mit Mitläufern - die anderen Menschen beherrscht.
* so schrieb ich es im Februar 2014 in meiner Naivität. Dies war falsch, denn auch Frauen üben manchmal brutale Macht aus. Ich denke, dass das Verhältnis der herrschenden Menschen bei 9:1 für die Männer liegt.


2. Viele Menschen, die sich zu diesem Thema Gedanken gemacht hatten, kommen zu dem Schluss, dass kein Mensch in der Lage ist, der Versuchung hin zur Macht zu widerstehen.
Ich weiß, dass das ein dummer Satz ist. Da er schon sehr häufig von vielen Menschen gesagt wurde, aus diesem Grunde möchte ich ihn sezieren:
Diese Menschen, die diesen Satz so von sich geben, die fühlen, dass sie auch nicht die Ausnahme davon sind.

Das zeigt mir indirekt, dass bei den meisten Menschen ein Wirkmechanismus greift, der dem Verstand zuwiderläuft. Da nur jeder 120.000ste Mensch Verstand hat, schon aus diesem Grunde kann vermutet werden, dass dieser Wirkmechnismus ein mächtiger sein muss.

Dies sind erst mal Feststellungen – jetzt setzt mein Denken ein.

Zuvor möchte ich noch erwähnen, dass ich mich mit ca. 30 Jahren als Vorstand eines Vereins wählen ließ, um gerade auch die Versuchungen der Macht auf mich (im Kleinen) zu testen. Nach etlichen Jahren als Vorstand stellte ich fest, dass ich den Versuchungen nicht erlag.

Dann, 20 Jahre später, mit ca. 50 Jahren schlug ich mir heftig mit der flachen Hand an die Stirn, da ich entdeckte, dass vor dem „ehrlich sein“ noch etwas Wichtiges kommt, das bis dato so noch nicht beschrieben wurde: Das „zugeben können“ und in diesem Zusammenhang auch das "nicht zugeben können".

 

Daraus entwickelte sich - ca. 10 Jahre später - am 09.10.2010 die Erkenntnis "Der blinde Fleck beim Denken" (DI) .

In dieser Erkenntnis steckt:
A. die Erklärung für das Problem der Menschen des immer weiteren Zunehmens an Macht und Geld. Ausnahmen: Wenn die Macht durch Gesetze gemindert wird oder durch Kriege zerstört wird - und danach, mit evtl. neuen Machtsturkturen wieder aufersteht.
B. eine Brisanz, die im persönlichen Gespräch nicht angesprochen werden darf, da dann nur Widerstände entstehen und Lügen auftauchen.

Beachte deshalb bitte: Nicht diese Erkenntnis am lebenden Objekt testen (Jemandem aufzuzeigen, dass dieser nicht zugeben kann), dass geht mit hoher Wahrscheinlichkeit schlecht aus.
 

Zusammenfassung:

Auch ich komme, wie Platon, zu dem Schluss, dass die Realisierbarkeit zu einem friedfertigen Miteinander der Menschen durch "die Vernunft" der Menschen, sprich Machtverzicht der Mächtigen - zum Vorteile ALLER, nicht möglich ist, solange es den jetzigen gescheiten, den kontraintelligenten Menschen gibt.

Abhilfe schafft nur das liebevolle Erziehen unser aller Kinder hin zu intelligenten Menschen. Siehe dazu meine "Aufrufe zum Wohle der Kinder" im Erkenntnis-Reich.de

 

Siehe dazu auch: "Je älter und angepasster der Mensch wird, desto ohnmächtiger oder auch mächtiger wird er."

und "Cornstalk "Jeder ist ein Häuptling" zum Thema Kindererziehung der Indianer"

und die Definition von Intelligenz (DI)


In meiner wichtigsten Abhandlung "Betrug und Selbstbetrug" (ER) ist dann alles enthalten, was Du wissen solltest, um Dich und die Anderen besser zu verstehen hinsichtlich N200- und N400-Effekt, Konfabulationen und Narrativen.
_____________________________________________________________

Noch mal auf Platons Gedanken zur Macht zu kommen: Ich gehe deutlich weiter als Platon und sage, dass weder die Politiker, noch die Philosophen etwas mit der Machtausübung über das Volk zu tun haben dürfen, da beide dazu ungeeigent sind (siehe dazu "denktote Philosophen"). Dazu ein wichtiger Einschub, 6 1/2 Jahre später, am 03.08.2020: In den Zeiten des Coronawahns - ab dem März 2020 - konnte festgestellt werden, dass kein Politiker - weltweit - willens war an das Volk zu denken, alle dachten nur an die sich bietende große Chance des Machtausbaus durch das Vehikel Coronavirus. Auch kein führender Philosoph bremste diesen massiven Machtausbau der Politiker. Im Gegenteil, der Physiker und Philosoph Harald Lesch ließ allen wissenschaftlichen Vorgaben und Regeln zum Trotz Dinge vom Stapel, die eines Physikers unwürdig sind. Siehe dazu "Coronavirusfolgen ab dem 24.03.2020" bei ca. 25%. Er verglich in einem YouTube-Video vom 20.03.2020 die Todeszahlen von Deutschland mit denen von Italien,  ohne sich auch nur im Ansatz darüber zu wundern, - oder seiner Verwunderung darüber Ausdruck zu verleihen, dass es da dramatische Unterschiede gibt. Das ließ mich damals schon zu Recht vermuten, dass er nicht nur eine äußerst primitiver Verschwörungstheoretiker ist, sondern mit zu den Verschwörern gehören muss, die das Volk in Angst und Schrecken versetzen wollen, um es anschließend - zu ihrem Vorteil, sprich Machtausbau - zu missbrauchen. Um das dem deutschen Volke - welches leider zu obrigkeitshörig ist - drastisch zu verdeutlichen versuchte ich es über Derbheiten, wie Dampfplauderer Harald Lesch bis hin zum Vollidioten Harald Lesch in "Coronavirusfolgen am dem 06.04.2020" auch bei ca. 25%. Genutz hat es nichts.

Da kann doch wirklich so ein Vollidiot und Verschwörer Harald Lesch das Volk anlügen, dass sich die Balken biegen - die allermeisten Deutschen nicken das kritiklos ab. Da müssen sich erst - nach Monaten der Demontage des Grundgesetzes durch unsere Politiker - über 1 Million Menschen nach Berlin aufmachen, um gegen diesen Coronawahnsinn zu demonstrieren. Und was machten diese armseeligen (richtig geschrieben, es sind arme Seelen) Journalisten in den Leitmedien? Die Zahlen wurden am 01.08. um ca. den Faktor 100 nach unter korrigiert auf 15.000 und im ZDF auf 17.000. Es war für mich einerseits erschreckend, wie schnell sich Deutschland innerhalb eines halben Jahres zur Diktatur entwickelte, andererseits was er mir dabei hilfreich unsere Väter zu verstehen, warum sie vor ca. 80 Jahren einem anderen Vollidioten Adolf Hitler kritiklos hinterherliefen. Jetzt vergleiche nur noch die Justiz vor 80 Jahren mit JETZT! Alles Lakaien* der Mächtigen.

* Du kannst auch Arschkriecher sagen - oder auch Braune sagen, denn wenn Sie ihren Kopf aus der Deckung, aus dem Mastdarm der Mächtigen ziehen, dann stinken sie und sehen ziemlich braun aus.

Resümee: Mir fällt auch 6 1/2-Jahre später nichts besseres ein, als auf die "Aufrufe zum Wohle der Kinder" (wie schon weiter Oben) hinzuweisen. Ende Einschub am 03.08.2020          

Ich würde sagen, dass die Menschen die intelligenten Denker und evtl. auch die Weisen (wenn sie gefunden werden) suchen sollten, so wie es im "Aufruf 1 zum Wohle der Kinder" nachzulesen ist..


Es würde ausreichen, wenn man diesen intelligenten Denkern ein Podium in den Medien verschaffen würde.
Diese Denker müssten dann - jede Woche - die Politiker in ihren Aussagen beurteilen.


Dies würde - mit der Zeit - zu einem Einlenken der Politiker hin zu einem intelligenten Verhalten, d.h. hin "zu einem friedlichen Miteinander" führen.

Schön wäre es, aber dies ist leider nur ein frommer Wunsch, eine Utopie, denn die Mächtigen werden die Macht nicht aus der Hand geben.

Was meinst Du dazu? ->
Antwort erbeten an ulrichhrose304@gmail.com
_____________________________________________________________

Der Obrigkeitswahn der Menschen ist übermächtig und hindert sie in den Zeiten der Coronahysterie daran selbstständig zu denken.
Stets sorge, dass das Volk ohne Wissen und Wunsch sei. Und sorge zugleich, dass die Wissenden nicht zu handeln wagen. Spruch von Laotse

____________________________________________________________________________

 

Und ein Spruch von Heraklit

- besonders für den Ober ViVi Harald Lesch gültig:

____________________________________________________________________________

 

Auch wenn wir jetzt sofort an unsere Zukunft - an unsere Kinder denken - und sie hin zum DenKen führen, damit sie mal die jetzigen Machtgeilen ersetzen können, das funktioniert erst ab der dritten Generation. Dazu der Spruch von William Ralph Inge:

Der beste Zeitpunkt den Charakter eines Kindes zu beeinflussen, liegt etwa 100 Jahre vor seiner Geburt. Spruch von Dean William Ralph Inge

____________________________________________________________________________

 

Und ein weiser Spruch aus China, der für mich auch wieder an den Vollidioten und Wissenwiedergeber Harald Lesch erinnert:

Macht können wir durch Wissen erlangen, aber zur Vollendung gelangen wir nur durch die Liebe. Spruch aus China

____________________________________________________________________________

 

Dann  bleibt nur noch die Liebe übrig, welche die Macht alleine lässt:

 

Die LIEBE zeigt der Macht nicht, dass sie nur Macht ausüben will. Die LIEBE lässt die Macht mit ihrer Macht alleine. Was für ein trauriges Schicksal für die Machtausübenden. Spruch von Ulrich H. Rose vom 08.10.2017

____________________________________________________________________________

Geld gibt Macht, Liebe gibt Kraft. Spruch von Ulrich H. Rose vom 01.05.2001

 

 

 

Das ausprobieren, das rate ich den Mächtigen - die Liebe.

 

Das wäre dann gleichbedeutend für sie

mit Macht und Geld aufgeben.

 

 

 

 

 

 

 

Leider trifft der nächste Spruch zu:

Je mehr Macht ein Mensch hat umso mehr missbraucht er diese Macht. Spruch von Ulrich H. Rose vom 30.10.2013

____________________________________________________________________________

 

Wenn Du an Mächtige denkst, dann solltest Du das mit Soziopathie gleichsetzen, denn nur gewissenlose Menschen gelangen an die Macht.

 

Diese gewissenlosen Menschen werden Soziopathen genannt.

Es gibt nur eines was Soziopathen davon abhält ihre brutalen Ziele durchzusetzen größere Gewalt und Macht. Spruch von Ulrich H. Rose vom 20.08.2014

____________________________________________________________________________

Je größer die Macht, umso geringer das soziale Einfühlungsvermögen.Das bedeutet. dass Politiker nicht geeignet sind soziale Probleme zu lösen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 11.06.2016

____________________________________________________________________________

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht! Abraham Lincoln

 

 

 

Haben unsere Politiker Charakter?

 

Nein - sie haben Macht!

____________________________________________________________________________

Konflikte, Kriege, Macht, Soziopathen, Drogen und Terroristen sind nur einige Begriffe, welche die menschliche Kultur beschreiben, wie auch Liebe, Mitmenschlichkeit und Demut. Solange der erstgenannte Block den zweitgenannten Block deckelt und vor sich he

Wir haben eine Unkultur der Macht!

Ulrich H. Rose vom 03.08.2020

____________________________________________________________________________

Sieh an, schon vor 3 Jahren habe ich indirekt auf den Dampfplauderer und Vollidioten Harald Lesch hingewiesen.

____________________________________________________________________________

Diesen Spruch hatte ich mal meinem Hamburger Chef (einem der reichsten Hamburger) persönlich gewidtmet.

3 Jahre später bekam ich die Quittung - die Kündigung - trotz sehr erfolgreichen 28 Jahren Außendienstes und Gewinn für ihn im zweistelligen Millionenbereich.

 

Dazu 13 Jahre später ein erklärender Spruch:

____________________________________________________________________________

Wenn Mächtige getadelt werden dann wehren sie sich mit Macht um ihr wohlfeiles Tun weiter mit Macht zu betreiben. Spruch von Ulrich H. Rose vom 14.04.2014

____________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________

 

Auch wenn der nächste Spruch nicht auf Anhieb verstanden wird, nachdem Du "Der Artikel 1 der Menschenrechte - richtig gestellt" (ER) gelesen hast, wirst Du ihn verstehen.

Die Würde bedeutet nichts anderes als Macht.

____________________________________________________________________________

 

Und, hast Du "Der Artikel 1 der Menschenrechte - richtig gestellt" (ER) gelesen? Dann wird der nächste - sehr kurze - Spruch - bestimmt auch verstanden.

Die Macht der Mächtigen ist unantastbar.

____________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

Dazu ein Mächtiger

- schön blöder

Dominopolitiker

____________________________________________________________________________

Die Dominopolitiker machten im Coronajahr 2020 alle dasselbe sie fielen gemeinsam dem Coronawahnsinn zum Opfer.

Lies dazu "kranke Gesetze, kranke Richter, kranke Rechtsanwälte" in "Paradoxa" (DI)

____________________________________________________________________________

 

Endlich kann ich es mal hautnah in Zeiten des Coronawahns erleben wie die Masse Mensch auf machtkranke Menschen und deren irre Thesen und Lügen hereinfällt.

____________________________________________________________________________

 

Der nächste Spruch von 2013 hat auch im Jahr 2020 nichts von seiner Gültigkeit verloren:

Fürchtet Euch vor alten und mächtigen Menschen sie sehen vielleicht gütig aus nur sie lassen der Liebe und den restlichen ohnmächtigen Menschen keine Chance auf ein friedfertiges Leben.

____________________________________________________________________________

 

Und zum Abschluss ein Spruch von Jimi Hendrix,

dem nichts mehr hinzuzufügen ist:

Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Freiden geben. Jimi Hendrix

Aktuell, im Coronajahr 2020 beherrscht die Macht der - im Coronawahn befindlichen - Politiker gut 90% der Menschen. Diese 90% haben heute, am 29.08.2020, am Tag der Freiheit und der friedlichen Demonstration für die Freiheit in Berlin, immer noch nicht beriffen haben, was für ein teuflisches Spiel man mit ihnen treibt, nur um noch größere Macht über diese Schlafschafe zu bekommen. Vergleiche mit dem 3. Reich sind mittlerweile mehr als passend, denn dieselben Mechanismen, wie vor 80 Jahren - funktionieren auch heute noch! Von Liebe ist da nichts mehr zu spüren, es wird nur noch - und das tagtäglich - Angst geschürt. Alleine durch die Abstandsregeln und das Verpassen von Maulkörben (Masken) wird Zwischenmenschliches per Gesetz erschwert, von Liebe ganz zu schweigen. In was für eine lieblose Welt sind wir unmerklich für 90% der Menschen eingetaucht? Furchtbar! Und das wollen intelligente Wesen sein, diese Menschen?

Hier die Chronologie zu diesem Wahnsinn, ab dem 12.03.2020 von mir in Wort und Bild festgehalten:

A. "Die unausgesprochenen Vorteile des Coronavirus vom 12.03.2020"

B. "Coronavirusfolgen ab dem 24.03.2020"

C. "Coronavirusfolgen ab dem 03.04.2020"

D. "Coronavirusfolgen ab dem 06.04.2020"

E. "Coronavirusfolgen ab dem 10.04.2020"

F.  "Prof. Dr. Gerd Fätkenheuer zur Herdenimmunität am 15.04.2020"

G. "Söders Zustimmungswerte gehen durch die Decke wegen anhaltender Coronamaßnahmen 17.04.2020"

H. "Der Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz hat die Verzögerung der Corona-Tracking-App scharf kritisiert" Dort ist ein Aufruf an die Bayern und anderen Bundesländer enthalten.

I. "Rechtsansicht von Dr. Susanne Fürst über Bundeskanzler Sebastian Kurz" Auch dort ist ein Aufruf an die Bayern enthalten - ganz am Ende.

J. "Söder schaufelt sich sein eigenes Grab: Nach dem Höhenflug des Markus Söder kommt der tiefe Absturz" Mit berechtigtem Aufruf zum Sturz von Markus Söder, damit er sich nie mehr auf einer politischen Bühne blicken lassen kann!

K. "Coronawahnsinn ohne Ende?"

L. "Corona: Was geschieht mit unserem Immunsystem?"

M. "Die Grüne Katharina Schulz noch ganz braun!" <- das ist ein Ausrufezeichen!

Dazu mehr: Die Coronadiktatur wird in Bayern auch von den Grünen mitgetragen, mit Hetze am 09.05.2020 auf dem Marienplatz, wie im 3. Reich!

N. "Wie kam es zum Coronawahnsinn?" u.a. mittels des Immanuel Kant-Syndrom erklärt

O. "Steingarts Morning Briefing vom 17.05.2020 erklärt" Gabor Steingart auch ein ViVi?

P.  "OberViVi Frank-Walter Steinmeier hält eine skandalöse Rede" Gastbeitrag SZ am 22.05.2020

Q. "Unehrenbezeichnungen ViVi VoVo ÜGAR"

Q.Q. "Dem ist kaum noch etwas hinzuzufügen" Interview vom Moderator Del Bigtree mit Dr. Andrew

R. "Aktuelles ab dem 08.05.2020"

S. "Legasthenie plus ADHS, von einem Legastheniker erklärt"

T. "Mehr mit dem Coronavirus Infizierte in Ischgl als gedacht"

U. "Kinder glaubten früher, dass der Klapperstorch die Kinder bringt"

V. "Intellektuelle Verwirrung und Verirrung" vom 15.08.2020 mit Friedensaufruf

VV. "Es passiert etwas in Deutschland nach dem 01.08.2020" von Anselm Lenz und Batseba N‘Diaye

W. "Definition Verschwörungstheoretiker"

X. "Mehr mit dem Coronavirus Infizierte in Ischgl als gedacht"

Y. "Neutrales zu Corona"

Z. "Wolfgang Schäuble, ein rhetorisch gewandter Faschist?"

AA. "Schwerwirkende Nebenwirkunen sind bei Corona-Impfstoff "AZD1222" aufgetreten"

AB. "Sterbehilfe durch Corona" (Diese Übersicht hier mit vielen Stichworten ergänzt. Besonders der 2. Absatz in blau hervorgehoben ist lesenswert!)

AC. "Das Immanuel Kant-Syndrom" (In "N" enthalten)

AD: "Resilienz, die psychische Widerstandfähigkeit weniger Menschen"

AE: "Definition Wahrheit"

AF: "Aktuelles ab dem 23.09.2020"

AG: "Coronazahlen aus Merkur.de vom 28.09.2020 nachgerechnet"

AH: "Aktuelles ab dem 30.09.2020" mit der Klage von Dr. Reiner Fuellmich gegen Drosten

 

sowie unter Lustiges und Nachdenkliches "Das Märchen von der Coronaviruspandemie"

 

und

29. August 2020: Querdenker Demo in Wien - Rede von Dr. Peer Eifler. Hörenswert!

https://www.youtube.com/watch?v=F-mCrcmSTCQ

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Rose