Gedanken zum Buch von Thilo Sarrazin "Deutschland schafft sich ab"

Übertragen von der Nr. 137 hierher am 05.06.2022

 

Ulrich H. Rose vom 08.09.2010

Gedanken zu Sarrazin's Buch „Deutschland schafft sich ab“ welches am 30.08.2010 als Erstausgabe erschien.

Die
Wahrheit (DI DI Was ist die Wahrheit?) ist zu Beginn des 21. Jahrhunderts für viele Menschen nicht mehr als ein Wort – ohne gelebten Inhalt.

Wer heutzutage die Wahrheit spricht, der verhält sich weltfremd, der versteht nichts vom angepassten, dem strategischen, die eigene Person „aus der Schusslinie nehmenden“, dem scheinbar sicheren und verlogenen Verhalten - in der wohlfeilen Masse Mensch.


Diejenigen Menschen, die heutzutage die Wahrheit aussprechen,
gelten als Träumer, Exoten, Spinner und Idioten.

                                                                                                                 Ulrich H. Rose vom 08.09.2010

 

Was ist Wahrheit?
Wahrheit ist die Illusion jedes Einzelnen, das Richtige zu denken und daraus schlussgefolgert glauben zu wissen
Ulrich H. Rose vom 22.06.2006 aus Nr. 119, was ist eine Lüge?

Da jeder einzelne Mensch, nur basierend auf seinem persönlichen Datenschatz im Gehirn und den Prägungen und Erfahrungen aus seiner Vergangenheit sich seine Wahrheiten erdenkt, deshalb kann es keine allgemein gültige Wahrheit geben.
Ulrich H. Rose vom 22.06.2006 aus Nr. 119, was ist eine Lüge?
________________________________________________________

 

Was ist die Wahrheit wirklich?
Hier einige Gedanken zur Wahrheit von mir aus diesem Jahr und eine logische Ergänzung aus dem Jahre 2014:


Wahrheit ist das Erkennen und akzeptieren von Tatsachen.

                                                                                                                    Ulrich H. Rose 30.08.2010


Wahrheit ist die Darstellung von Tatsachen – ohne Interpretationsversuch.

                                                                                                                     Ulrich H. Rose 29.08.2010


Die Wahrheit ist sehr einfach zu erkennen, wenn man diese erkennen will.

                                                                                                                       Ulrich H. Rose 29.08.2010
 

Wem die Wahrheit nicht passt, der greift sie polemisch und mit dreisten Lügen an.                                    Ulrich H. Rose 29.08.2010

Wahrheit ist das, was richtig ist.

Ulrich H. Rose vom 17.10.2014 in "Was ist die Wahrheit?"

__________________________________________________

Nun spricht ein Thilo Sarrazin die - manchmal sehr deftige - Wahrheit aus, und was ist die Folge: Ein große Zustimmung in der Bevölkerung, die bei über 80% liegt.

Zugegeben, Thilo Sarrazin spricht nicht immer eine intellektuelle Sprache und verhält sich nicht intellektuell = strategisch richtig, und er überzeichnet manchmal sehr stark. Nur es darf nicht sein, dass die Richtung und die richtungsweisenden Gedanken eines Thilo Sarrazin außer Acht gelassen werden dürfen.

Einschub am 06.06.2022: So beschrieb ich vor fast 12 Jahren die Geschehnisse um Thilo Sarrazin herum, ohne damals zu ahnen, dass das nur eine der Vorstufen der Superreichen mit ihren gut bezahlten Lakaien gegen die tumbe Masse Mensch waren, um diese tumbe Masse auf elegante Weise zu beseitigen. Ich erinnere: 80% der Bevölkerung, das waren diejenigen, die noch richtig im Kopf waren, stimmten den Ausführungen von Thilo Sarrazin zu, dass die Intelligenz mit den Genen - mit einzelnen Völkern und Volksstämmen - zu tun hat. Das wollten uns besonders die Intellektuellen ausreden, ebenfalls die GRÜNEN.

Bei den GRÜNEN habe ich das damals schon verstanden, da diese teilweise strunzdumm und mit einem lockeren Mundwerk daherkamen, welches Gescheitheit vortäuschte. Hätten die GRÜNEN den Thesen von Thilo Sarrazin zugestimmt, dann wären ihre Auffälligkeiten, wie Pädophälie und sonstige Geistesgestörtheiten schon damals mehr durchleuchtet worden. Das wollten die GRÜNEN tunlichst vermeiden, dass bekannt wird, dass dies eine geistig minderbemittelte Gruppierung ist.

Bei den Intellektuellen verstehe ich jetzt erst, dass es denen ebenfalls recht war, dass die GRÜNEN ungeschoren davonkamen, da man diese minderbemittelten Schlafschafe noch zu einem späteren Zeitpunkt benötigte, um sich des tumben Restes der Masse Mensch inklusive der GRÜNEN zu entledigen - durch die todbringende Impfung. Mit dem Torpedieren von Sarrazins Thesen durch die Intellektuellen begann man die tumbe Masse Mensch dahin auszurichten, wohin man sie haben wollte: Die irresten Lügen zu glauben.

Donald Trump setzte dieses schlechte Spiel im Jahr 2016 fort, was ich als Beginn des Lügenzeitalters bezeichnete, und Karl der Irre, der Todesminister von der SPD, toppte das noch durch seine Dauerlügen, welche ihm in den Corona-Wahnsinnsjahren ca. 3/4 der Deutschen - mittlerweile stumpfsinnig geworden - abnahmen, und sich mindesten 1x impfen ließen. Ende Einschub

Aus einem neutralen Betrachtungswinkel heraus ist es kaum nachvollziehbar, wie die SPD - Führungselite (zu der Thilo Sarrazin gehört) sich solch ein Kuckucksei ins eigene Nest legte und ihn durch die Länder Berlin und Brandenburg im Mai 2009 in den Bundesbankvorstand schickte.
Nun gut, der überwiegende Anteil der
SPD-Wähler findet eher nicht, dass Thilo Sarrazin das Kuckucksei ist. Sie empfinden eher, dass die aktuelle Führungsriege in der SPD die Kuckuckseier sind und diese Führungsriege nicht in der Lage ist, oder sagen wir es moderater, nicht willens ist, auf die SPD-Wähler zu hören = die Basis anzuhören und zu verstehen. (o.k., das ist in der Politik normal, besser wäre es aber!)

Noch einen kurzen Nachsatz zu Thilo Sarrazin’s Sprache und einem Ausspruch von ihm zu Studenten, welche im November 2003 sein Büro besetzt hatten: "Ihr seid alles Arschlöcher."
Was spricht dagegen diese Studenten als Arschlöcher zu bezeichnen, wenn sich diese wie Arschlöcher benehmen? - denn sich intellektuell gegen Arschlöcher zur Wehr zu setzen führt nur zu weiteren, unnützen Diskussionen.


Es ist besser zu Arschlöchern zu sagen, dass sie Arschlöcher sind, weil eine zu höfliche Ansprache die Arschlöcher nicht „im Zentrum“ trifft.


Das war in diesem Falle die Wahrheit und zeigte den Studenten klar und deutlich, wie sie bei Thilo Sarrazin ankamen.
Wie schön klar und deutlich kann die Wahrheit sein und überzeugend klingen – und dann auch wirken.

Da spricht mal endlich einer, wie Thilo Sarrazin mit der Zunge des Volkes.

Der überwiegende Anteil der Deutschen versteht ihn. Nur, reicht in diesem Falle die überwiegende Mehrheit aus? Nein, sie reicht nicht aus!

Warum reicht die überwiegende Mehrheit in Deutschland nicht aus um beachtet und geachtet zu werden?

Weil es wenige Meinungsmacher und die Meinung beeinflussende Führungspersönlichkeiten des öffentlichen Lebens gibt, welche das Sagen, die Macht haben! Diese Meinungsmacher (es sind überwiegend
Intellektuelle) stehen im Rampenlicht und würden, wenn sie die Wahrheit aussprechen würden, angegriffen werden – von den Betroffenen und von den Verrückten unter uns.
Diese, die Macht und das Geld habenden Menschen werden den Teufel tun und sich als Zielscheibe den Betroffenen und Verrückten präsentieren - wenn sie die Wahrheit sagen würden.
Würden sie die Wahrheit sagen, sie müssten um ihr Leben fürchten.

Wie viel einfacher und sicherer ist es doch bei der (anonymen) Masse zu sein.

Einschub: Bevor Du weiterliest, lies mal die Nr. 150 vom 08.01.2011 = 4 Monate später mit allen, dort zu findenden LINKS durch -> "
Die Presse darf nicht die Freiheit haben ..." Ende Einschub

____________________________________

Wie ist Thilo Sarrazin aus diesen Überlegungen heraus zu betrachten?

a. Ist er lebensmüde?

b. Ist er mutig? -> Ich denke, er ist sehr mutig als verheirateter Mann mit 2 Kindern.

c. Ist er ein Wahrheitsfanatiker?

d. Wie steht er als Wahrheitsfanatiker den ihn angehenden Fanatikern, den Intellektuellen gegenüber? Ziemlich in die Ecke gestellt!

e. Wer hilft ihm, wer schützt ihn in dieser, seiner Situation – nur, weil er die Wahrheit sagt?

f. Wer ist überhaupt willens ihn zu schützen? Diejenigen mit einer gewaltigen, aber leider nur strategisch ausgerichteten Stimme, die nur das eigene Wohl sehen?

g. Was bedeutet das für unser derzeitiges System? Hier wird neu auftauchenden, rechten Parteien die Basis geschaffen! Muss das sein? Haben das unser Intellektuellen bedacht? Einschub am 04.02.2016, also 5 1/2 Jahre später: Ich denke nicht! Scheinbar haben das unsere Intelluektuellen nicht bedacht. Siehe die AfD, deren Vorsitzende Beatrix von Storch vor einer Woche noch auf die Frage erwiderte, ob man dann an der Grenze auch auf Flüchtlinge, auf Kinder und Frauen schießen müsse, mit einem "ja" Ende Einschub

h. Haben wir eine Meinungsfreiheit, oder haben wir keine?
Einschub am 04.02.2016, also 5 1/2 Jahre später:
Wir haben jetzt Gleichstellungsbeauftragte, die Orientierungslostesten unter den Orientierungslosen, die unsere Meinungsfreiheit stark einengen und uns daran hindern, unsere Meinung frei zu äußern. Eine schlimme Entwicklung, an deren Ende wir noch nicht angekommen sind! Ende Einschub


Einschub am 26.10.2018, also 8 Jahre später: Fast 2 Wochen nach der bayerischen Landtagswahl und 2 Tage vor der hessischen Landtagswahl zeichnet sich ab, dass die Radikalisierung in Deutschland - weg von der Mitte - hin zu den Grünen und zur AfD zunimmt. Im ersten Fall stützen jetzt übermäßig Viele unbewusst die grüne Inselgesinnung "Genderwahnsinn", im zweiten Fall unterstützen ungewöhnlich Viele unbewusst die rechte Inselgesinnung "Alle Macht dem Volke, sprich alle Macht den mächtigen AfD-Funktionären". Ende Einschub

i. Wer macht sich die Mühe Sarrazin nachzulesen und seine Aussagen anzuhören, um festzustellen, dass er Fakten auflistet und dabei häufig keine glückliche Wortwahl und keine, für die intellektuellen Deutschen, annehmbare Argumentationen hat?

j. Wer kann, oder will dann noch die Essenz seiner Aussagen verstehen wollen – ohne zu polemisieren?

k. Wer kann sich eine klare Meinung über Sarrazin bilden, wenn er nur auf die Polemiker hört?

l. Wäre es nicht besser gegen die Polemiker, die Sarrazin’s Gedanken aus dem Zusammenhang herausreißen und diese Fragmente für ihre machtstrategischen Spielchen missbrauchen, vorzugehen?

m. Ist die Demokratie mit diesen, von uns gewählten, sich strategisch verhaltenden, die Macht habenden
Feiglingen (B1a.de Vergebung) geeignet, uns, das Volk zu schützen vor Entwicklungen, die, wie Thilo Sarrazin u.a. schreibt, „uns dümmer werden lassen“

Viele Fragen, keine Antworten!

Doch! Den Punkt h möchte ich beantworten.

In Arbeit

Wir, das Volk müssen mächtiger werden, damit wir demokratisch unser Recht und unsere Wünsche durchsetzen können. Ein mögliches, gutes Beispiel sei mit der Schweiz genannt.

Einschub am 10.12.2015: Heute haben wir die Konsequenzen des wohlfeilen Verhaltens unserer Intellektuellen und Politiker zu tragen. Mindestens 90% der AfD-Wähler wären mit ehrlichen Ansichten unserer Intellektuellen über Thilo Sarrazin in den Jahren 2009 + 2010 und auch die Mehrheit der Deutschen wäre damit zufrieden gewesen. Hier wurde kontraintelligent ein rechter Nährboden geschaffen. Ende Einschub
Einschub am 26.10.2018: "Alle Macht dem Volke" und "Wir sind das Volk" sind Kampfrufe der AfD, weil sich die etablierten Parteien nicht mehr um Volk geschert haben. Jetzt sich dieser Kampfrufe seitens der etablierten Parteien anzunehmen, dafür ist es zu spät! Siehe dazu unbedingt "Betrug und Selbstbetrug", damit Du die Fehler der etablierten Parteien besser verstehst. Ende Einschub

Es gibt auch andere, gute Lösungen. -> Die „5 Weisen“ (nicht die Wirtschaftsweisen) eines jeden Landes suchen und diese "5 Weisen" öffentlich zu Wort kommen lassen“

Diese weisen Worte der „5 Weisen“ führen dazu, dass sich wohlfeile Politiker und Machtmenschen mit der Zeit in ihrer Wortwahl und in ihrem Verhalten ändern müssen, um nicht als abwegig, dumm, „nicht mehr duld- und akzeptierbar“ und „nicht mehr wiederwählbar“ darzustehen.

Vernunft ist nicht auf vernünftige und sanfte Weise von den Menschen, vor allem von den Machtmenschen einzufordern. Vernunft kann nur durch immerwährenden Druck und durch Gesetzte erzwungen werden!
D.h., an die Vernunft der Menschen zu appellieren ist vergebene Liebesmüh.
D.h. weiter, es existiert keine Vernunft bei den Menschen an die zu appellieren wäre.
(Ulrich H. Rose vom 30.08.2010)

Siehe zur "Vernunft" aus die Nr. 321 "Zusammenhang von Verstand und Vernunft"

Ulrich H. Rose vom 08.09.2010

Dann sei da noch das Thema "Sarrazin und die Gene", ebenfalls aus dem Jahr 2010, genannt. Lies dazu erst mal den SPIEGEL-Artikel vom 30.08.2010 "Die Mär von der vererbten Dummheit" von Jörg Blech. Die Überschrift "Sind Menschen bestimmter Herkunft von Natur aus dümmer? Thilo Sarrazins krude Thesen lassen eine alte Debatte erneut aufflammen, doch Forscher haben den Streit längst entschieden - unter
anderem durch Beobachtungen in Deutschland. -> "Weiße sind nicht schlauer als andere."


Jetzt im Oktober 2018, nur 8 Jahre später ist dieser anbiederische Schwachsinn der Jornalisten an die "linke Ecke" deutlichst widerlegt. Am 17.10.2018 gab Ulrich Bahnsen in DIE ZEIT von sich: "Die unterschiedliche Intelligenz bei Menschen ist hochgradig erblich und der wichtigste Faktor für den Bildungserfolg." So schnell können sich Meinungen und Mainstream ändern. Eine Sammel-Entschuldigung der Journalisten von 2010 an Thilo Sarrazin fehlt bis heute. Schade! Und wieder ein paar Prozentpunkte mehr dadurch für die AfD. Super gemacht Ihr Journalisten!!!
____________________________________________________________________

Nachbetrachtung am 10.12.2015:
Die geistige Entwicklung von Thilo Sarrazin seit 2010 war leider nicht vorbildlich und für mich zum Teil nicht mehr nachvollziehbar.
Das ändert aber nichts an meinen Aussagen vom Sept. 2010 über ihn. Da war Thilo Sarazzin sehr mutig. Wenn unsere Intellekuellen damals auch mutig und vor allem ehrlich gewesen wären, dann gäbe es die AfD heute nicht in dieser Form!

Wie kurios ist das denn:
2010 wollten unsere Intellektuellen das scheinbar "rechte Gedankengut" von Thilo Sarrazin eindämmen und zerreden. Was habe sie erreicht? Das Gegenteil!

Die Wahrheit ist ...

Die Wahrheit ist zu Beginn des 21. Jahrhunderts .. Die Wahrheit ist zu Beginn des 21. Jahrhunderts für viele Menschen nicht mehr als ein Wort - ohne gelebten Inhalt. Spruch von Ulrich H. Rose vom 08.09.2010


_______________________________________________________________________________________
 

Die Neigung der Menschen zu Lüge ...

Die Neigung der Menschen zur Lüge ... Die Neigung der Menschen zur Lüge ist viel größer, als die Liebe zur Wahrheit. Beweis A: Zeige mir wahrheitsliebende und wahrheitslebende Menschen. Du wirst nur sehr wenige finden! Beweis B: Sage die Wahrheit und Du wirst meistens gemieden. Beweis C: Lüge und Du wirst geliebt! Schlimm! Was ist das für eine Liebe? Spruch von Ulrich H. Rose vom 25.11.2015


_______________________________________________________________________________________
 

Zu diesem Spruch "Die Liebe zur Lüge übertrifft die Liebe zur Wahrheit bei Weitem." möchte ich etwas klar stellen:
Die Liebe zur Lüge, die gibt es nicht.
Warum das nicht: Weil die "wahre Liebe" nicht in Verbindung mit Lügen gebracht werden kann.
Hier ist das nur im Zusammenhang mit dem vorigen Spruch "Die Neigung der Menschen zur Lüge ..." zu sehen.
_______________________________________________________________________________________
 

Jeder möchte die Wahrheit hören.

Jeder möchte die Wahrheit hören... Jeder möchte die Wahrheit hören. Nur, wenn man die Wahrheit gesagt bekommt, dann bereut man den Wunsch sofort, die Wahrheit eingefordert zu haben. Was für eine verrückte Welt! Spruch von Ulrich H. Rose vom 26.11.2015


_______________________________________________________________________________________
 

Diejenigen Menschen die heutzutage die Wahrheit ..

Diejenigen Menschen die heutzutage die Wahrheit .. Diejenigen Menschen die heutzutage die Wahrheit aussprechen gelten als Träumer, EXoten, Spinner und Idioten. Spruch von Ulrich H. Rose vom 08.09.2010


_______________________________________________________________________________________
 

Die unterschiedliche Intelligenz bei Menschen ...

Die unterschiedliche Intelligenz bei Menschen ... Die unterschiedliche Intelligenz bei Menschen ist hochgradig erblich und der wichtigste Faktor für den Bildungserfolg. Aus �Genforschung: Was wird aus mir?� von Ulrich Bahnsen vom 17.10.2018, ZEIT Nr. 43/2018


_______________________________________________________________________________________

Hier geht es weiter zu "Intelligenz und Gene von Ulrich H. Rose"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Rose