Die Zeit von Ulrich H. Rose

Hierher übertragen am 01.06.2022

 

Ulrich H. Rose vom 11.11.2014

Die Zeit

Die Zeit - renne hinter ihr her und Du wirst sie nicht einholen.
Die Zeit - versuche sie zu greifen oder festzuhalten, sie wird Dir zwischen den Finger zerrinnen
Akzeptiere die Zeit im Augenblick,

denn mehr wirst Du nie von ihr haben.

Im Augenblick ist ALLES.

                                                                                                       Ulrich H. Rose vom 11.11.2014

Siehe auch "Das Zeitphänomen gelöst" (DI ER)

Die ZEIT existiert nur im Augenblick. Ulrich H. Rose vom 24.10.2014
Die Zeit - renne hinter ihr her und Du wirst sie nicht einholen. Die Zeit - versuche sie zu greifen oder festzuhalten, sie wird Dir zwischen den Finger zerrinnen. Akzeptiere die Zeit im Augenblick, denn mehr wirst Du nie von ihr haben. Im Augenblick ist A
Im JETZT ist ALLES. Ulrich H. Rose vom 10.12.2009

Zur Zeit noch einige Besonderheiten - mich betreffend:

1. Die Anfangsbuchstaben meines Namens ergeben einen neuen Begriff: UHR / Uhr, der mit der ZEIT zu tun hat.

2. Mit 14 Jahren hatte ich die Vision, dass ich mal das Phänomen der Zeit lösen werden. 39 Jahre vergingen. Dann wurde mir am 25.12.2004 "eine zeitlose Stunde" geschenkt.

Nach dieser zeitlosen Stunde war das Phänomen für mich gelöst.

3. Im 35 LJ begann sich die Zeit für mich zu verlangsamen. Nach einer 10-jährigen andauernden Verlangsamung tauchte ich im 45. LJ in die Ewigkeit ein. Seitdem dauert ein Jahr für mich wie eine Ewigkeit.

Dies nur als Beispiel für diejenigen, die mit zunehmendem Alter die ablaufende Zeit als immer schneller laufend empfinden. Richtig ist, dass auch ein Tag bei mir eine Ewigkeit dauert, sonst wäre meine Beschreibung hier Quatsch.

Ein Grund meiner extrovertierten und provozierenden Art hier im Web sind nicht nur die Kinder - siehe "Aufrufe zum Wohle der Kinder", sondern auch mein Wunsch, dass sich ein weitere Mensch bei mir meldet, bei dem die Zeit ähnlich langsam vergeht, wie bei mir.

Hier meine Mail-Adresse dazu: uhr304@gmail.com

Im Stamm ist man gezwungen seinen Lebensrhythmus zu bremsen, in der Gegenwart des Augenblicks und im Einklang mit Erde und Natur zu leben. Geduld ist dabei unerlässlich, und niemand scheint zu verstehen, was Eile für einen Sinn hat. Spruch von Sobonfo E. Somé zur Eile. Sobonfu E. Somé ist die "Bewahrerin der Rituale" Autorin und international tätige Seminarleiterin vom Dagara-Volk in Burkina Faso, * in Dano, Burkina Faso, † 14. Januar 2017

Ich lebe in der Unendlichkeit. Spruch von Ulrich H. Rose vom 03.12.2016

Hier geht es weiter zu "Definition und Interpretation"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Rose