Kann man Kriege verhindern?

Hier geht es zurück zu "Warum gibt es weltweit so viele Kriege?"

Hierher kopiert am 23.04.2022

 

Ulrich H. Rose vom 29.07.2014

Kann man Kriege verhindern? Aus DIE ZEIT vom 24.07.2014

 

Kann man Kriege verhindern? So lautete die Überschrift der Wochenzeitschrift DIE ZEIT (diese Woche) vom 24 Juli 2014. Und gleich darunter als zweite Überschrift:

 

Es ist zum Verzweifeln: Israel bombardiert Gaza, über der Ukraine wird ein Flugzeug abgeschossen, und russische Nationalisten träumen vom dritten Weltkrieg.

 

Ohne weiterzulesen zeigte mir schon diese zweite Überschrift, dass
a. hier der absolut niedrigste und übelste Journalismus am Drücker (nicht am Zug) ist und
b. es dieser Zeitschrift DIE ZEIT unwürdig ist, so etwas zu veröffentlichen.

 

Wer macht solch eine Überschrift?

Wer ist sich klar, was diese Überschrift aussagt und bewirken soll?
Derjenige, der solch eine Überschrift erstellt, der sollte sofort nach Israel, nach Tel Aviv, und danach in den Gazastreifen deportiert werden.

Wer diese Überschrift nicht versteht, hier die Auflösung:
Hier wird sehr subtil dem Leser suggeriert, dass das bombardierende Israel mit einem (hinterhältigen) Flugzeugabschuss in der Ukraine und mit dem 3. Weltkrieg in Zusammenhang zu bringen ist.

Auch im Leitartikel links unten auf der Startseite wird in einem rechteckigen Kästchen „Kritik an Israel?“ dasselbe üble Spiel weitergespielt durch Andrea Böhm, die ich - ganz vorweg - nach so einem Artikel in die Wüste schicken würde und ihr ein Jobverbot in Deutschland erteilt würde wegen Volksverhetzung.

 

In diesem Artikel „Stunde der Radikalen“ ist alles so offensichtlich wohlfeil und soll dem unbedachten Leser (leider sind dies die meisten Menschen) suggerieren, dass Israel der Böse in diesem Spiel ist, was nebenbei gesagt schon passiert ist. Siehe dazu unter "Warum gibt es weltweit so viel Kriege?", das ist die Meinungsentwicklung der Deutschen über Jahre zum Konflikt zwischen Israel und der Hamas.

Auch im Zusammenhang mit Edward Snowden (lies dazu meinen „offenen Brief an Joachim Gauck“  wird es mittlerweile unerträglich, wie unsere Politikjournalisten uns Deutsche für minderbemittelt und dumm verkaufen. Das „wollen“ am Ende des vorangegangenen Satzes verkneife ich mir, da dies leider schon passiert ist.

Wo ist die Institution, wie z. Bsp. Helmut Schmidt, der dem Einhalt gebietet? - denn vor nicht ganz 2 Jahren, am 31.10.2013 gab es in DIE ZEIT zum Thema NSA-Affäre auf Seite 2 ein Plädoyer für Gelassenheit von Helmut Schmidt mit der Überschrift "Überflüssige Dienste", zu lesen in der Nr. 256 "
Die NSA-Farce"

Wo sind die „führenden“ Deutschen, die da aufbegehren und dieser schon unerträglichen und scheinbar gesteuerten Volksverdummung „von Oben“ drastisch entgegentreten.

 

Ich bemerkte da bisher nichts. Es gibt scheinbar keine „führenden“ Deutschen mehr, die uns mit sicherer Hand führen und uns vor solchen, wohlfeilen Journalisten schützen. Dabei bitte ich mir nicht ein Wortspiel mit dem Wort „Führer“ unterstellen zu wollen. Das weise ich weit von mir!!!

Ein Beispiel von Andrea Böhm aus diesem Leitartikel zum Thema Volksverdummung:
„… Die neue Kriegsrunde hat ja nicht angefangen, weil Hamas plötzlich beschloss, aus allen Rohren auf Israel zu feuern. Sondern weil sich die Extremisten auf beiden Seiten durchgesetzt haben.“

Aber hallo liebe Andrea Böhm, was ist Dir eigentlich noch aus dem Geschichtsunterricht in Deinem Kopf geblieben?
Gab es da nicht mal Juden in Deutschland, die sich wehrlos, wie Schafe, zusammenpferchen ließen, um sie dann brutalst zu vernichten? Ich verstehe den Staat Israel, ich verstehe jeden Juden, der sich so nie nie mehr verhalten will, wie ein Schaf abgeschlachtet zu werden.

Wer greift hier an? Wer verteidigt sich hier?
Es werden uns hier immer die gleichen Bilder geliefert, die uns stark beeinflussen sollen und die dann auch bewirken, dass wir dem Verteidiger Kriegsverbrechen (wie die Andrea Böhm auch) unterstellen.

Wie es dann häufig auch in der Politik üblich ist, so wird die Frage der Überschrift „Kann man Kriege verhindern“ nicht beantwortet.


Es gibt keine wirkliche Antwort auf die Überschrift, auch nicht auf der Seite 5, wo die liebe Andrea Böhm mitwirkt. Am Ende wird dann die Europäische Friedenspolitik bemüht.
 

Nur: Diese Europäische Friedenspolitik wird von den Juden verlangen, Schaf zu spielen. Das macht kein jüdischer Staat mehr, das will kaum ein Jude mehr! Da haben die Juden extrem viel dazugelernt in den 40er-Jahren und lassen es nicht mehr zu, nur Schaf zu sein. Das finde ich richtig!

Wer die Regeln der Macht und wer die Verrückten kennt, der weiß - wie die Juden auch, dass ein Aggressor nur durch größere Macht gestoppt werden kann. Appelle nützen da ganz und gar nichts.

Einschub am 26.05.2018: Obwohl ich Donald Trump (DI) als Katastrophe für Amerika ansehe, im Falle des aktuellen Konfliktes zwischen Amerika und Nordkorea, besser zwischen Trump und Kim Jong-un, wage ich - und im Zusammenhang mit dem Satz zuvor - eine Prognose: Nur so, mit massivem Druck wird Kim Jong-un seinen Schwanz einziehen, und nachgeben. Reden bringt da überhaupt nichts! Nur, wer wird sich dann Donald Trump entgegenstellen? Die amerikanische Demokratie? Ich hoffe es! Ende Einschub

 

Dazu ein Spruch von Abu al-Hasan Ali ibn al-Husayn al-Mas'udi, arabischer Philosoph, Geograph und Historiker, * um 895 in Bagdad, †957 (Fustat):

Aus der Geschichte können wir lernen,
dass noch nie aus der Geschichte gelernt wurde
.


Doch! Zumindestens der jüdische Staat.
____________________________________________________________

 

Meine Antwort zu der Frage "Kann man Kriege verhindern?":
          
Nein!

Begründung: Auf diesem Planeten ist Leben entstanden. Die Krönung der Schöpfung sind die Menschen.
Diese Menschen behaupten, dass sie
menschlich und intelligent sind.
Davon - von intelligentem Verhalten - von der Intelligenz sind die Menschen noch meilenweit entfernt.
Siehe dazu auch meinen „Gegenentwurf zur Bienenfabel von Mandeville“ oder „
Die Menschlichkeitsfabel“ von Ulrich H. Rose, und sieh Dir die Definition von Intelligenz (DI) an!

Das soll es erst mal sein.
Warum das? Ich befasse mich ungern mit solchem journalistischem Schwachsinn, da ich meine Zeit für Besseres zu nutzen weiß. Nur in diesem Falle war es mal zwingend notwendig den Menschen den Spiegel vorzuhalten.

                                                                                                              Ulrich H. Rose vom 29.07.2014
_____________________________________________________

Aus der Geschichte können wir lernen, dass noch nie aus der Geschichte gelernt wurde. Spruch von Abu al-Hasan Ali ibn al-Husayn al-Mas'udi.
Die Masse Mensch hat sich in den letzten ... Die Masse Mensch hat sich in den letzten 3000 Jahren geistig nicht wesentlich weiterentwickelt. Spruch von Ulrich H. Rose vom 08.10.2009

Siehe dazu "Legathenie, von einem Legastheniker erklärt".

 

Ergänzung am 07.10.2017: Heute stand in der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG auf Seite 2 ein Interview von Tobias Matern mit der ICAN-Chefin Beatrice Fihn, die den Atommächten Heuchelei vorwirft zum Thema nuklearer Abrüstung.

Rechts nebenan, auf Seite 4 steht ein Bericht mit der Überschrift "
So brauch ich Gewalt" von Hubert Wetzel, der die gewalttätige Historie von Amerika beschreibt und das Massaker von Las Vegas mit 59 Toten damit erklären soll. Ohne näher auf diesen Beitrag von Hubert Wetzel eingehen zu wollen möchte ich mich nur auf die zweite Überschrift konzentrieren und sie in Bezug zu den Aussagen von Beatrice Fihn stellen.

Die zweite Überschrift lautet: "Nach Massakern wie in LasVegas sind die Reaktionen immer gleich. Es wird der Opfer gedacht - und über Waffen gestritten. Aber vielleicht sind diese gar nicht das Problem. Sondern die Amerikaner."


Jetzt füge ich zum Interview der Seite 2 "meine zweite Überschrift" hinzu:

"Nach Kriegen sind die Reaktionen immer gleich. Es wird der Opfer gedacht - und über Waffen, auch über den Besitz von Atomwaffen wird gestritten. Aber vielleicht sind diese gar nicht das Problem. Sondern die Menschen!"

Mein Kommentar zu den naiven Ausführungen von Beatrice Fihn (* 1982 in Göteborg) in der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG am 07.10.2017 mit der Überschrift "Nicht nur ein naiver Traum": Sie ist mit ihren jetzt 35 Jahren zu jung, um genug Erfahrung gesammelt zu haben, was das häuptsächliche Problem für Konflikte und Kriege ist: Die Menschen.

Solange, wie sich nichts in den Köpfen der Menschen ändert - hin zu einem
menschlichen Verhalten - , solange besteht auch kaum eine Chance das furchterregende Abschreckungspotential Atomraketen abzuschaffen, da es genügend Verrückte auf der Welt gibt, die wahrscheinlich nur davon abzuhalten sind den "roten Knopf" zu drücken, weil man ihnen evtl. klarmachen kann (wie aktuell im Mai 2018 Kim jong-un: Siehe den Einschub oben vom 26.05.2018), dass das auch ihr eigenes Todesurteil sein kann. Furchtbar!

 

 

Es geht "aufwärts"

mit den Kriegen!

Der Mensch kann erst dann intelligent und weise genannt werden, wenn er Konflikte jeder Art nur noch mit den Waffen des Geistes löst. Spruch von Werner Braun
Die Religionen und der Glaube sind die Ursachen für Konflikte, Kriege und unsägliches Leid. Spruch von Ulrich H. Rose vom 24.05.2019
Meiner Meinung nach ist das Töten im Krieg keinen Deut besser als gewöhnlicher Mord. Spruch von Albert Einstein

<< Neues Bild mit Text >>

Schwachsinn entsteht, wenn die Sinne schwach sind, oder das Gehirn aus dem Takt ist. Spruch von Ulrich H. Rose vom 01.02.2020
Da heutzutage auch Schwachsinnige* zum Studium hin getrieben werden, brauchen wir uns über Schwachsinniges von studierten Wissenwiedergebern – wie z. Bsp. auch von Richtern# – nicht zu wundern. Ulrich H. Rose vom 01.02.2020

Dazu mein passender Gedankenextrakt, auch vom 01.02.2020:

Journalisten und Moderatoren mutieren manchmal zu Göttern mit vorgefasster unumstößlicher Meinung, um eine Inselgesinnung als allgemein gültig dem Bürger unterzuschieben.

Journalisten und Moderatoren mutieren manchmal zu Göttern mit vorgefasster unumstößlicher Meinung, um eine Inselgesinnung als allgemein gültig dem Bürger unterzuschieben. Der Grund dafür: Manche Journalisten und Moderatoren können und wollen wegen ihrer vorgefassten und unumstößlichen Meinung nicht zuhören. Insbesondere denke ich da an Johannes B. Kerner mit seiner Moderation am 09.10.2007, der in der Verabschiedung von Eva Herman mündete, weil Senta Berger kurz zuvor ankündigte, die Runde zu verlassen; und an Markus Lanz in seiner Sendung am 23.01.2020, als er in ähnlicher unhöflicher und dummer Weise den Verkehrsminister Andreas Scheuer wegen seiner Maut anging. Beide, Johannes B. Kerner, wie auch Markus Lanz wollten nicht zuhören. Gedankenextrakt von Ulrich H. Rose vom 01.02.2020

_______________________________________________________________

 

Das Tribunal Eva Herman:

Tribunal = brutalste Verurteilung ohne Hörung des/der Angeklagten, in diesem Falle - ohne das Zuhören oder Begreifenwollen, was die Angeklagte sagte.

LINK
zu "Wissenwiedergeber" und

hier die LINKS zu "
Eva Herman Rauswurf Teil 1" und "Eva Herman Rauswurf Teil 2"

Dazu sieh Dir bitte unbedingt an "
Robert Stein im Gespräch mit Peter Mersch" zum Thema "Analyse zum skandalösen Rauswurf der Eva Herman, der Geburtsstunde der Lügenpresse"

Hier der LINK zu "
Markus Lanz am 23.01.2020"

Es ist katastrophal und verabscheuungswürdig, was Johannes B. Kerner und jetzt auch immer mehr hinzukommend Markus Lanz in ihrer jeweiligen Selbstherrlichkeit den Zuschauern und vor allem ihren Gästen zumuten.

Hier passierten öffentliche Verurteilungen und Hinrichtungen, zum Teil schon kleine Zivilisationsbrüche, mit meistens von den wohlfeilen Verursachern, ungeahnten und schlimmen Folgen. In meinem Spruch zuvor, ebenfalls vom 01.02.2020, kommen Richter vor.

Besonders Richter tragen durch ihre "schwachen Sinne", soll heißen "nicht wachen Sinne", soll heißen "durch schwachsinnige Urteile" erheblich dazu bei, dass kleine Zivilisationsbrüche geschehen mit katastrophalen Folgen.
Nur 4 Beispiele dazu:
A. Mordfall Jakob von Metzler und das Zusprechen von einer Entschädigung an seinen Mörder.
B. Böhmermann-Urteil: Ihn wegen seines Schmähgedichtes nicht zu bestrafen und dieses Schmähgedicht stattdessen als Satire abtun. Diese Satire erleben wir nun tagtäglich in den Medien und dem Web - dank den einfältigen und extrem dummen Richtern!
C. Künast-Urteil. Schlimmste Beleidigungen hinzunehmen. Das führte weiter zur Verrohung der Sprache - dank den einfältigen und extrem dummen Richtern!
D. Das EuGH-Urteil: Kinderschänder aus der Sicherungsverwahrung in Deutschland freizusetzen.


Dadurch (durch A-D) wurden nicht Türen, dadurch wurden Tore geöffnet für viele extrem dumme, zum Teil auch irre und wirre und auch daueraggressive Gestalten, die in dem Fahrwasser solcher, zum Himmel schreienden Fehlurteile, ihre Aggressionen und ihren Wahn auslebten.

Hier gehören die Verantwortlichen zur Verantwortung - nach dem Verursacherprinzip - gezogen. Sperrt diese selbstherrlichen Typen - die Richter und die Moderatoren, die ihrem Namen, Moderator zu sein, nicht im Mindesten gerecht werden - weg, bevor sie noch größeren Schaden anrichten! Denkt nur mal ca. 80 Jahre zurück! Irgendwann wird solchen selbstherrlichen Typen zugejubelt! Insbesondere denke ich hier an das "Tribunal Eva Herman" von 2007 der gesamten Journalisten-Elite = der Journalisten-Meute. Alle Journalisten, alles studierte Leute, hatten damals ihr Gehirn auf Durchzug geschaltet. Jetzt sind über 12 Jahre vorbei und kein Akteur oder Mittäter hat sich bisher bei Eva Herman entschuldigt! Was für erbärmliche, was für ärmliche Gestalten.
Übrigens: Ich habe den Fall (im zweideutigen Sinne) Eva Herman 2007 live miterlebt und schon damals nicht verstanden, was z. Bsp. Margarete Schreinemakers dazu antrieb Eva Herman so abfällig zu behandeln. Auch die Reaktion von Senta Berger, das Studio zu verlassen, verstand ich damals nicht. Heute kann man Zu Recht vermuten, dass damals ein Komplott stattfand, wo evtl. nur der junge Mario Barth nicht ganz mitbekam, was da ablief.

Zumindestens verstand ich damals, am 09.10.2007, dass hier der Eva Herman schlimmes Unrecht angetan wurde - weil ich zuhörte!

Wenn Du jetzt noch die Hintergründe zu solchem - scheinbar irrationalen - Verhalten verstehen möchtest, dann google "nicht zugeben können"!

Schlusssatz: Es gibt die Lügenpresse! Dies streitet die Lügenpresse vehement ab.
Ulrich H. Rose vom 02.02.2020

Um diesen Schlusssatz besser zu verstehen macht es Sinn, wenn Du Dir dazu den Spruch von mir vom 30.05.2019 hinzudenkst "Jeder LINKE holt einen RECHTEN aus dem Grab". Solltest Du das nicht verstehen, dann meine Hilfestellung vom 03.02.2020: "Erst die stark angehauchte linke Lügenpresse holte mit solchen Zivilisationsbrüchen, wie dem Tribunal gegen Eva Herman 2007, die schlafenden RECHTEN aus den noch nicht ganz erkalteten Gräbern. Verständlich und auch nachvollziehbar, denn BEIDE, LINKE wie RECHTE sind - jeder auf seine besondere Weise - therapieresistente, schnellsprechende Wissenwiedergeber ohne erkennbare Denkarbeit."

Notwendige Ergänzung am 03.02.2020: Ähnliche Schlimmes passierte Thilo Sarrazin - 3 Jahre nach Eva Herman - im Jahr 2010 nach Veröffentlichung seines Buches "
Deutschland schafft sich ab" Nr. 139. Er wurde von der Journaille zu seinen Aussagen des Zusammenhangs von Genen und Intelligenz mit "das sind krude Thesen" verunglimpft, die a. unsachlich waren und b. darauf hindeuteten, dass sein Buch nicht aufmerksam gelesen wurde. Dies veranlasste mich dazu meine Abhandlung Nr. 304 "Intelligenz und Gene" zu schreiben. Daraus geht sehr deutlich hervor, dass die Gene ganz sicher dafür verantwortlich sind, wie wir aussehen, was wir für Eigenschaften haben, und ganz sicher ist auch das anpassungsfähige Verhalten (Intelligenz) darauf zurückzuführen.
Dieses "anpassungsfähige Verhalten" ist umso gröber und primitiver, je größere Spielräume zugestanden werden. Diese Spielräume haben die Richter über die Jahrzehnte ihres - leider manchmal schwachsinnigen - Unrechtsprechens ausgeweitet.
Nur ein schlimmes Beispiel: Der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes Hartmut Ziebs bekommt E-Mails, wie diese: "Du Stück Scheisse gehörst täglich ausgepeitscht und ohne Schutzausrüstung als erster Mann ins Feuer gejagt." Quelle DIE ZEIT 06/2020 "Wellen des Hasses".
Hier werden Lebensretter (Feuerwehrleute, auch Sanitäter etc.) von Geisteskranken auf eine Weise angegriffen, die diese Menschen derart verunsichert/verängstigt, dass einige davon von ihrer Position zurücktraten.
Es gibt unter uns einige, äußert primitive Individuen, die nur durch das Androhen von drakonischen Strafen manchmal davon abgehalten werden, ihre Triebe etwas im Zaum zu halten.
Da, wie ich es immer wieder logisch belege, Intelligenz bei den Menschen kaum bis nicht anzutreffen ist, wäre es sinnvoll, die wenigen Intelligenten zu suchen, um diesen intelligenten Menschen dann zu ermöglichen dem "anpassungsfähigen Rest" - dies sind 99.999% der Menschen - Regeln und Maßgaben mit auf den Lebensweg zu geben, damit das gegenseitige Vernichten aufhört.
Ein Maßgabe wäre - unten vielen Maßgaben - das, was Wolfgang Schäuble letztens vorschlug, die Klarnamenpflicht. Diese Klarnamenpflicht wäre eigentlich eine logische Folge dessen, was wir tagtäglich in den "sozialen Medien"* erleben, eine Flut von Hass und Gewalt.
* Ich plädiere dafür den Begriff "soziale Medien" in "kranke Medien" umzubenennen, denn das trifft eher zu.

Diejenigen, die gegen die Klarnamenpflicht sind, die sind speziell auf Schwachsinniges zu durchleuchten und - wenn notwendig - aus dem Verkehr zu ziehen. Ende notwendige Ergänzung vom 03.02.2020

Zur Abrundung noch ein sich mir noch am 04.02.2020 aufdrängender Gedanke, nachdem ich in diesem Zusammenhang mit dem "Tribunal Eva Herman" über speziell einen Gast der damaligen Sendung am 09.10.2007, über Margarete Schreinemakers nachdachte, einer diplomierten Sozialwissenschaftlerin. Margarete Schreinemakers erlebte 10 Jahre zuvor, 1997, ein ähnliches Desaster, wie Eva Herman. Damals ging es um anonyme Vorwürfe einer angeblichen Steuerhinterziehung. Dieser Rufmord an Margarete Schreinemakers führte dazu, dass ihre eigene Firma mit 100 Leuten pleite ging und sie - als bis dahin erfolgreiche Fernsehmoderatorin - von RTL die Kündigung bekam. Jetzt wieder der Sprung zur Sendung am 09.10.2007 und ein Satz von ihr, kurz vor dem Rausschmiss von Eva Herman und nach dem Satz von Johannes B. Kerner zu Eva Herman "Ich will Dich ganz fair behandeln" (einer schlimmen Lüge) sagte Margarete Schreinemakers: "Ich kriege erhöhten Puls".
2 Jahre später erlitt sie - beim Joggen mit ihrem Mann - einen plötzlichen Herztod und war 8 Minuten Tod. Sie hat ihr Leben dem "beherzten" Handeln ihres Ehemannes zu verdanken, so dass nach 8 Minuten die Rettungssanitäter sie mit einem Elektroschock wieder ins Leben zurückholten.
In einem Interview mit rp-online sagte sie am 09.09.2017, dass sie mittlerweile die Sensationsberichterstattung verabscheue und die wunderbaren Dokumentationen mitten in der Nacht aus ARTE und 3Sat kämen. " Mir fehlen Sachen, die meinen Alltag berühren, und mir fehlen Alltagshelden, die mir auch Mut geben." Als Gegengewicht zum Grauen auf der Welt rette sie jetzt mallorquinische Hunde.
"Ganz tolle Hunde .... und man tötet sie einfach, weil keiner sie haben will. Sie werden entsorgt wie Müll."
Jetzt mein Gedanke dazu, wie anfangs erwähnt: Ich weiß aus persönlichen Gesprächen mit Menschen, die Nahtoderfahrungen gemacht haben, dass einige von denen ihr "altes Leben" überdachten und sich entschlossen, dieses alte Leben so nicht mehr weiterzuführen. Sie änderten ihr Leben zum Positiven. Ein Satz von einem ca. 50-jährigen Mann aus Weiden i. d. Opf. klingt mir heute noch in den Ohren: Vor diesem Erlebnis hatte ich in meiner Abteilung 200 Menschen unter mir, für die ich ein Arsch war. Danach - nach meinem Nahtoderlebnis - und meiner positiven Veränderung hatte ich 200 Freunde.
Nun wieder zurück zur Margarete Schreinemakers: Statt sich öffentlich bei Eva Herman zu entschuldigen und ein positives Gegengewicht zum Grauen auf dieser Welt zu setzen, rettet sie lieber Hunde. O.k., das bringt mehr mediale Zustimmung!
Deshalb nochmal mein Gedankenextrakt vom 03.02.2020: "Erst die stark angehauchte linke Lügenpresse holte mit solchen Zivilisationsbrüchen, wie dem Tribunal gegen Eva Herman 2007, die schlafenden RECHTEN aus den noch nicht ganz erkalteten Gräbern. Verständlich und auch nachvollziehbar, denn BEIDE, LINKE wie RECHTE sind - jeder auf seine besondere Weise - therapieresistente, schnellsprechende Wissenwiedergeber ohne erkennbare Denkarbeit." - und wenn sie dann doch die Chance hätten über ihr Verhalten nachzudenken - ohne erkennbares Schuldgefühl, welches in einer aufrichtigen Entschuldigung münden müsste! Das war's. Endgültig Schluss mit diesem Thema! Nein! Es wird nicht (nie) aufhören. Es wird immer dümmlichen Streit geben zwischen den sogenannten Gescheiten, den LINKEN/Intellektuellen und den RECHTEN, weil die MITTE keine Basis mehr hat. Eine Basis, die würde auf Vernunft "basieren", die es nach meinen Ausführungen zu "Vernunft" nicht gibt.
Deshalb auch hier das Resümee: Mit diesen gescheiten Menschen sind Kriege nicht zu verhindern!
Ulrich H. Rose am 04.02.2020
_____________________________________________________________

Mainstream bedeutet, im Mainstream - hirnlos oder hirnverbrannt - zu baden. Spruch von Ulrich H. Rose vom 02.02.2020

Beachte das Datum, Anfang Februar 2020, da wusste ich noch nichts von Corona!

6 Wochen später bekam ich davon mit und ca. 95% der Deutschen badeten hirnlos im Mainstream - leider. Ein anderes, ein besseres Schulsystem hätte das verhindern können!

Folgender Spruch zum Thema Klarnamenpflicht, der hatte noch vor Corona seine Berechtigung, und sollte nach Corona wieder angedacht werden. Nur in den Coronazeiten, in dieser Coronadiktatur mit den verlogenen Politikern, da ist das nicht angebracht, da ja auch die allermeisten Richter sich im systemkonformen Mainstream tummeln und die Verlogenen Politiker mit ihren unmöglichen Urteilen auch noch stützen!

Wenn es eine Politik der Vernunft gäbe, dann bräuchte es kein LINKS oder RECHTS, auch nicht die MITTE. Spruch von Ulrich H. Rose vom 10.03.2018

Die LINKEN Die MITTE Die RECHTEN: Vor dem Jahr 2000 und danach.

Die Erklärung zu dieser Übersicht der Parteienlandschaft: Vor dem Jahr 2000 gab es einen rechten, braunen Sumpf. Nach dem Jahr 2000 hat die LINKE mit einigen - von allen guten Geistern verlassenen - Aktionen* die RECHTEN aus ihren Gräbern geholt und sie hoffähig gemacht. * Beispiel "Der Genderwahnsinn" DI

Die MITTE hat sich mit - von allen guten Geistern verlassenen - Aktionen den LINKEN oder den RECHTEN angebiedert. Dadurch schwand ihre Basis immer mehr und verflüchtigte sich, in Form der Wählerschaft, nach LINKS und RECHTS. Dumm gelaufen!

Übrigens: Die Pfeile zeigen, dass es links und rechts abwärts geht. Abwärts bedeutet hier, dass ganz unten der linke Sumpf, sowie der rechte Sumpf sich sammelt - in zunehmendem Maße. Abwärts bedeutet hier auch, dass die Konfrontationsmöglichkeiten steigen, was wiederum zu Spannungen führt, die sich evtl. auch mal ihren Weg in einen Konflikt/Krieg bahnen. Zu verhindern ist dies durch Vernunft, nur die ist bei den LINKEN, wie den RECHTEN nicht vorhanden; und der MITTE geht die
Vernunft ab. Die Devise: Nur weiter so - wie immer!

                                                                                                                        Ulrich H. Rose am 04.02.2020

2 Tage später, am 06.02.2020 entdeckte ich folgende Infografik von Mediapioneer, welche meine Primitiv-Grafik ("Die LINKEN Die MITTE Die RECHTEN: Vor 2000 und danach" vom 04.02.2020) stützt.
Hier nochmal die Zahlen:
17% sahen den Klimaschutz als Grund für das schwache Abschneider der MITTE an.
83% nannten andere Gründe. Zwei für mich der wichtigsten Gründe sind die Orientierung der MITTE an Randgruppen und die unfähige "Führungsperson" von der CDU, die
Politik-Tante Annegret Kramp-Karrenbauer AKK. Aber siehe selbst!

Nachtrag am 02.05.2022: Und es kam noch schlimmer, im Herbst 2021 folgte nach der Bundestagswahl die Polit-Oma Christine Lambrecht, SPD.

 

Europawahl 2019. Die Mitte kippt nach links und rechts:

<< Neues Bild mit Text >>

Die Zusammenhänge, warum das alles so ist, die findest Du in einer meiner lesenswertesten Abhhandlungen, in "Betrug und Selbstbetrug" (DI) vom 26.02.20217.

Und jetzt sieh Dir die nächste Grafik an. Auf dem Land und in 2 Städten wurden 2020 die Menschen zu den aktuellen Problemen befragt, die sie als wichtig und klärenswert ansehen:

Alltagsprobleme in Hamburg Ingolstadt Mecklenburg-Vorpommern 2020.

Der Umweltschutz - die grünen Kreise der Problemprioritäten - ist weit hintenan stehend nach den Verkehrsproblemen. Übrigens, die Verkehrsprobleme beinhalten auch das Thema Mobilität, zu dem das Auto immer noch vorrangig zählt. Gerade in Hamburg ist das mit Abstand das größte Problem. Folgendes schrieb ich am 18.12.2018 "Meine Ideen dazu, und das schon seit gut 20 Jahren, waren und sind: Alle öffentlichen Verkehrsmittel den Menschen gratis anbieten. Das würde folgende Entwicklung nach sich ziehen:" Nachzulesen bei 75% der Abhandlung "Die zunehmende Beschleunigung" (DI). Dort werden u. a. Zeitdiebe beschrieben.
_____________________________________________________________

Überdeutlich wird die Scheinheiligkeit und der Widerspruch der jungen Deutschen zum Thema Klimaschutz. Diese jungen Deutschen zu Kaufkriterien bei Lebensmitteln, Kosmetik-Artikeln, techn. Artikeln, Urlaubsreisen und Kleidung befragt ergab ein ernüchterndes Ergebnis zum Thema Nachhaltigkeit:

Kaufkriterien junger Deutscher und Nachhaltigkeit

Dazu fällt mir nur noch mein Spruch vom 02.02.2020 - also vor 4 Tagen - ein "Mainstream bedeutet: Im Mainstream - hirnlos oder hirnverbrannt - zu baden." Wer das nicht begreift oder begreifen will, der lese bitte das hochaktuelle Buch von Gustave Le Bon von 1895 "Die Psychologie der Massen". Mein Resümee dieses Buches: "Der einzelne Mensch ist schon dumm. In der Masse sind Dumme Gescheite und Intellektuelle dümmer als der einzelne Mensch". Dazu passt mein Spruch vom 22.09.2009 "Die Demokratie ist die Diktatur der intellektuellen Menschen und ebenso die Diktatur der wohlfeilen Massen."

Die Demokratie ist die Diktatur der intellektuellen Menschen und ebenso die Diktatur der wohlfeilen Massen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 22.09.2009
Jeder LINKE holt einen RECHTEN aus dem Grab. Spruch von Ulrich H. Rose vom 30.05.2019
Die Lügenpresse ist ein Produkt der LINKEN und führte zu einem Zivilisationsbruch Anfang des 21. Jahrhunderts. Die Mitte biederte sich – je nach Stimmungslage der Masse – den LINKEN oder den RECHTEN an. Gedankenextrakt von Ulrich H. Rose vom 04.02.2020
Wenn die Würde des Menschen unantastbar ist – laut Artikel 1 des Grundgesetzes – warum wird die Würde dann immer wieder vom Gesetzgeber, das ist der Staat, auf das Schlimmste angetastet? Ulrich H. Rose vom 07.02.2020

Wenn die Würde des Menschen unantastbar ist – laut Artikel 1 des Grundgesetzes – warum wird die Würde dann immer wieder vom Gesetzgeber, das ist der Staat, auf das Schlimmste angetastet? 3 Beispiele unter Tausenden: Das Künast-Urteil. Das Urteil nach dem Eva Herman-Tribunal bei Johannes B. Kerner. Das Böhmermann-Urteil zu seinem Schmähgedicht. Spruch von Ulrich H. Rose. Dazu 2 Sätze aus dem Buch von Dietrich Zilleßen (deutscher evangelischer Theologe und Religionspädagoge), die von mir sein könnten. Dort zu finden auf der Seite 39: „Geraten wir bei der Menschenwürde in den Bereich eines Geheimnisses, welches wir zwar schützen, aber nicht verstehen können? Ist die Menschenwürde möglicherweise nicht nur unantastbar, sondern auch unbegreifbar?“

_________________________________________________________

Die Würde wohnt kaum einem Menschen inne den Menschen wohnt das Zerstörerische inne! Ulrich H. Rose vom 17.08.2008

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) schreibt dazu:

Das ist eine Kopie vom 02.05.2022!

Wenn etwas immer einen Wert hat, sagt man: Es hat eine Würde.

Jeder Mensch hat eine Würde. Menschenwürde bedeutet, dass jeder Mensch wertvoll ist, weil er ein Mensch ist. Erklärung dazu: Da der Mensch nicht immer einen Wert hat, z. Bsp., wenn er tot ist, demnach ist dieser Satz in sich unlogisch. Dann noch den Nachsatz "sagt man" genauer betrachtend, bedeutet dieser: "Man sagt es so dahin "Es - das Etwas, der Wert! - hat eine Würde!" Die Würde an dieser Stelle wäre sinnvoller gewesen, sie zu erklären! Das wird durch diesen Nachsatz umgangen.

 

Zwischenrein: Das bekam ich daraufhin als Zuschrift von einem Deutschen, wahrscheinlich einem Bayer - wg. dem "a"

In Artikel 1 (1) des Internen Link: Grundgesetzes steht:

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Erklärung dazu: Es sei denn, ein Teil des Volkes sträubt sich gegen die - den Tod bringenden - Corona-Impfungen, die der Staat - sprich die Polit-Massenmörder, so gerne zwingend vorgeben hätten, um Klaus Schwabs Rufen Folge zu leisten:

<< Neues Bild mit Text >>

So erklärt der irre Philosoph Immanuel Kant die Menschenwürde:

 

Dinge sind wertvoll, wenn wir sie brauchen können. Schuhe sind zum Beispiel wertvoll, wenn sie passen und man gut in ihnen laufen kann. Wenn die Schuhe kaputt sind und niemand mehr in ihnen laufen kann, haben sie keinen Wert mehr. Kommentar: Wozu diese Erklärung? Das weiß doch jeder Mensch! Nur, das braucht Kant für seine weitere, schwachsinnige Erklärung, auf dem unser Artikel 1 der Menschrechte (der 5 Lügen und eine Unterstellung enthält) - laut bpb gründet!

Jetzt folgt der Versuch einer schwachsinnigen Begründung, die keine Begründung ist, sondern nur unlogischer Quatsch:

 

Bei Menschen ist das anders. Darum sagt Kant: Alles hat einen Wert, der Mensch aber hat eine Würde. Was eine Würde hat, das ist immer wertvoll. Ein Mensch ist immer wertvoll. Auch wenn er krank ist oder nicht arbeiten kann. Kommentar: Klar, dass diese kranken Menschen für die Medizinmaffia - hinter denen die Reichsten der Reichen stehen, wie z. Bsp. Bill Gates, besonders wertvoll sind, weil ihnen das sehr viel Geld einbringt, welches sie überhaupt nicht mehr benötigen, da sie schon viel zu viel Geld haben!!! Jetzt der rote, fette Satz eingedeutscht:

Die Reichsten der Reichen unterstellen den ihnen dienenden Menschen - das sind 99% - eine Würde, die garantiert keiner dieser bedauernswerten Menschen hat, damit diese 99% davon ablassen sich ihre Würde, das ist ihren Geld-Wert wieder zurückzuholen.

 

 

Was eine Würde hat, das hat sogar einen besonderen Wert. Wenn zum Beispiel ein Mensch stirbt, dann kann man ihn nicht einfach durch einen anderen ersetzen. Kommentar: Der erste Satz stimmt! Der zweite Satz ist nur eine infame, eine freche Lüge, denn Du und ich, die 99% sind das Humankapital, damit diese Superreichen ihr dekadentes Leben führen können. Jeder von uns ist durch den nächsten Trottel (Humankapital) ersetzbar!

 

Der Artikel 1 schützt den Menschen in seiner Würde. Das sollte er!

Der Staat darf einen Menschen nie so behandeln, als sei er nichts wert. Der Staat darf einen Menschen, der in großer Gefahr ist, nicht alleine lassen, als sei er nichts wert. Der Staat muss Menschen auch vor anderen schützen, die ihn so behandeln, als sei er nichts wert.

Genau das machte der Staat ab März 2020 mit den Menschen leider nicht!! Der Staat selbst schützte sie nicht vor dem Grundgesetz und behandelte die Menschen wie zu behandelnde Kleinkinder – und würdelos!

Deshalb: Der Staat darf die Menschen nicht wie zu impfende Waren behandeln, nur weil ihre „Staatdiener“ nicht mehr dem Staat, sondern der Pharmaindustrie dienen und sich als Volksverräter darstellen!

 

Die Würde eines Menschen darf auf keinen Fall verletzt werden. Es ist egal, wie alt ein Mensch ist, welche Religion er hat, aus welchem Staat er kommt und ob er eine Frau oder ein Mann ist. Die Menschenwürde ist die wichtigste Regel im deutschen Grundgesetz. Niemand darf die Würde eines Menschen verletzen, auch nicht die bestochenen Politiker in ihrem Coronawahn!

 

Das heißt: Kein Mensch hat das Recht, einem anderen Menschen Gewalt anzutun, auch nicht in Gewalt durch Schlägertrupps der Polizei, oder durch psychische Gewalt (Masketragen) und Psychoterror mit Angstszenarien - in die Zukunft gemalt, die keinen realen Hintergrund haben.

Zum Beispiel wurden in der Nazi-Zeit behinderte Menschen festgehalten und umgebracht, weil sie eine Behinderung hatten. Das nennt man „Euthanasie"-Morde. So etwas verbietet die Menschenwürde. Kein Mensch darf gefoltert oder getötet werden, sollte man meinen! Warum lässt man in Deutschland wissentlich die Euthanasie durch die todbringenden Impfungen seit Anfang 2021 durch systemkonforme, geldgeile und eingeschüchterte Ärzte zu???

 

Alle Menschen müssen mit Würde behandelt werden. Kein Mensch, der wirklich Hilfe braucht, darf allein gelassen werden. Furchtbares, Menschenleben verachtendes Blablabla, denke nur an die alten Menschen, welche die Regierung ab Frühjahr 2020 alleingelassen und ohne Verwandte verrecken ließ!

 

Das gilt zum Beispiel auch für alle Menschen, die krank sind. Und für alle Kinder, die ohne Eltern sind. Furchtbares  Blablabla, denke nur an die mit Vorsatz traumatisierten Kinder, die für den Tod ihrer Großeltern verantwortlich gemacht wurden!

 

Auch die Würde von Menschen, die Gesetze gebrochen haben, muss beachtet werden. Das hat das Bundesverfassungsgericht bestätigt. Das garantiert nicht, denn diesen Verbrechern und Massenmördern nur einen Ansatz von Würde zuzusprechen, ist hier - mit dem Zugestehen von Würde - gewollt, damit sie mit diesem Satz ihren Kopf aus der Schlinge ziehen können!

Die einzige Möglichkeit Soziopathen in ihren zerstörerischen Aktivitäten aufzuhalten, besteht darin, Regeln zu erlassen, dass diese Menschen keine Macht erlangen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 16.05.2014
Vernunftresistenten Männern* dürfen wir uns nicht durch Gefolgschaft anbiedern und ausliefern. * wie z. Bsp. Donald Trump, Jair Bolsonaro, Kim Jong-un, Mahmud Ahmadinejad + Ali Chamenei. Spruch von Ulrich H. Rose vom 26.02.2020

 

Diese Abhandlung ist aus meinem starken Antrieb entstanden, zu informieren, aufzuklären und die Wahrheit über die vielen Lügen zu stülpen, die sich ein Großteil der Menschen angeeignet hat, um durch diese Lügen Vorteile – zum Schaden VIELER – zu erlangen.

Wenn Du einige meiner Abhandlungen gelesen hast – auch diese hier – dann könnte in Dir die Ansicht entstehen, dass die Menschen grundsätzlich schlecht sind, sich wie Tiere verhalten, eigentlich viel schlimmer als die Tiere sind. Das trifft leider auf viele Menschen zu und das Umsetzen des „menschlich sein“, das fällt den Menschen nicht leicht, obwohl die Menschen das „menschlich sein“ für sich reklamieren.

Zum Glück gibt es da wenige Ausnahmen und ich wünsche mir, dass Du diese Ausnahme und menschlich bist.

Sollte das nicht so sein, dann arbeite an Dir, um die „10 menschlichen Grundwerte(DI) zu leben. Damit wirst Du den Weg – hin zum Glück – finden. Das ist es Wert – probiere es aus!

 

Hier geht es weiter zu "An die Nachgeborenen"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Rose