Intelligentes Verhalten setzt Intelligenz voraus

Hier geht es zurück zu "Intelligenz und IQ"

 

Am 26.06.2022 von der Nr. 102 hierher übertragen

 

Ulrich H. Rose vom 10.12.2008

Intelligentes Verhalten setzt Intelligenz voraus.
 

Intelligenz mit Fürsorge gepaart,

das ist intelligentes Verhalten.

Intelligenz ist

„zugeben können und nicht glauben müssen“
plus dem Denken nach Wahrscheinlichkeiten.

 


Aus der Sicht eines intelligenten Wesens handelt ein Mensch intelligent, wenn er mittels seines Großhirnes in der Lage ist Entscheidungen gegen sein Stammhirn durchzusetzen
zum eigenem Nutzen und dem Wohle Anderer.

Drei Beispiele für intelligentes Verhalten:

1. Das Stammhirn signalisiert „Essen“.
Das Großhirn bekommt über die Augen die Info, dass der eigene Körper zu dick ist, dass heißt, dass bisher zu viel gegessen wurde.

Die intelligente Reaktion darauf ist: Weniger essen.
2. Das Stammhirn signalisiert Suchtbefriedigung „Rauchen“ beginnen.
Das Großhirn hat die sichere Information schon vielfach gelesen, gehört und gespeichert, dass Rauchen für den eigenen Körper und für Andere schädlich ist.

Die intelligente Reaktion ist: Ab sofort nicht mehr rauchen.
3. Das Stammhirn möchte Machtzuwachs* auf Kosten Anderer.
Die intelligente Reaktion ist: Reduzieren von Macht/Geld. Dabei die eigene Absicherung als richtig erkennen, denn, nur aus einer abgesicherten Position heraus kann auf andere positiv eingewirkt werden.

Macht ist verbunden mit dem Nachteil

nichts verstehen und nichts dazu lernen zu müssen.

Diesen Spruch übergab ich im Dezmeber 2001 einem mächtigen und reichen Hambuger Lackfabrikanten*, der über 20 Jahre mein Vorbild war. * Michael Grau

 

 

Nachtrag am 25.11.2019:

Das Umsetzen der Punkte 1 bis 3 verhindern Konfabulationen.

Einfacht ausgedrückt bedeuten Konfabulationen - sich was vormachen = sich selbst anzulügen - und dem zur Folge auch die Mitmenschen anzulügen. Das Lügenjahr 2016 zeigte mit Donald Trump überdeutlich, dass sich Donald Trump selbst und seine Mitmenschen auf das Primitivste anlügt. Er kann das scheinbar, weil er genügend Macht hat und die Masse - wie immer - nicht ganz bei Sinnen ist. Wenn Du zu Konfabulationen mehr wissen willst - auch über Dich selbst -, dann lese "Betrug und Selbstbetrug" (DI) im Erkenntnis-Reich.de aufmerksam durch. Hier erfähst Du mehr über Donald Trump (DI) im Zusammmenhang mit Konfabulationen. Ende Nachtrag
____________________________________________________

Nochmal: Wichtig ist, dass man sich sinnvoll absichert, nur diese Absicherung darf nicht zur Ausbeutung oder Benachteiligung derjenigen führt, die einem mithelfen die eigene Absicherung zu sichern.

Dies alles ist, aus der Sicht eines
intelligenten Wesens betrachtet, richtig – und leider nur für sehr wenige Menschen umsetzbar.

Ein intelligenter Mensch hat um sich herum in hohem Maße
kontraintelligente Menschen, die ihren Machtzuwachs auf Kosten Anderer - ohne Rücksichtnahme auf die Anderen - ausleben.

Intelligente Menschen verhalten sich eher zurückhaltend und unauffällig. Das bedeutet, dass die wenigen intelligenten Menschen in der Masse kaum auszumachen sind, bis gar nicht, da von 100.000 Menschen nur einer intelligent ist.

 

Es wäre sinnvoll, wenn sich die intelligente Menschen um folgende Bereiche kümmern würden:

Nur gleich die Einschränkung dazu: Dazu wird es nicht kommen, da die wohlfeile und kontraintelligente Masse die wenigen Intelligenten niederbrüllen und niedermachen wird!

- Politik = Familie, Schulen, Behörden, u.s.w.

- Rechtsprechung = Das Strafmaß von Tötungsdelikten zu Geld-Delikten neu bewerten. Die Unlogik bei „Lebenslänglich = 15 Jahre“ hin zur Logik führen, u.s.w.

- Wirtschaft = Verantwortung für die Mitarbeitern zwingend vorgeben, u.s.w.

- Medien = Verantwortung für das Geschriebene, Gesagt, Gezeigte. u.s.w.

 


Jetzt noch die Wahrscheinlichkeit dazu bemüht:
Es ist sehr unwahrscheinlich, dass intelligente Menschen in den wichtigen Bereichen des Lebens, wie in der Politik, in der Wirtschaft etc. anzutreffen sind, da diese Positionen schon von kontraintelligenten und machtbesessenen Menschen besetzt sind.

Nachtrag am 26.06.2022: Das ist im Jahr 2008 geschrieben worden, also vor 14 Jahren. Jetzt denke mal an die Coronajahre ab 2020 zurück! Den Satz "Es ist sehr unwahrscheinlich, dass intelligente Menschen in den wichtigen Bereichen des Lebens, wie in der Politik, in der Wirtschaft etc. anzutreffen sind, da diese Positionen schon von kontraintelligenten und machtbesessenen Menschen besetzt sind." kannst Du 1:1 auf die Corona-Wahnsinnsjahre übertragen. Nachzulesen in "Die Chronologie des Coronawahnsinns" ab 12.03.2020 und in "Die Chronologie 2 des Coronawahnsinns" ab 26.11.2021. Ende Nachtrag 

D.h, es wird sich nicht ändern - besser, es kann sich nichts ändern!

 

So war es, und so wird es auch zuküftig sein!

Es sei, denn "Der blinde Fleck beim DenKen" wird in den Schulen gelernt!

Ulrich H. Rose
begonnen am 14.02.2008 und abgeschlossen am 10.12.2008
___________________________________________________________

Meine Gedanken und Aussagen hier ideal stützend ist ein Artikel im onetz.de ca. 12 Jahre später vom Journalisten Jürgen Herda vom 11. + 12.03.2020: Dort geht es um das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zur Sterbehilfe. Ca. 14 Tage zuvor, am 26.02.2020 hatte das Bundesverfassungsgericht den Paragrafen 217 im Strafgesetzbuch zur Sterbehilfe als grundgesetzwidrig verworfen und die Sterbehilfe freigegeben. Zu was sich dieser erbärmliche Journalist Jürgen Herda hat mißbrauchen lassen, das ist einmalig frech und dumm - es dient zur Werbung und Bewerbung der Oberpfälzer Hospizvereine und Palliativärzte. So dreist und doof kann man doch gar nicht sein, wie dieser Jürgen Herda, um sich vor solch einen Dreckskarren spannen zu lassen - oder vielleicht doch und Geld spielte da eine Rolle?
Jürge Herda schreibt in seinem Profil in linkedin.com unter Info: Strategisch denkender Journalist, der es versteht, Medienprodukte aller Art sowohl inhaltlich, als auch Layout-technisch und crossmedial an die Bedürfnisse einer sich dynamisch wandelnden Informationsgesellschaft anzupassen.
Auf meinen vielen Stationen im In- und Ausland habe ich zahlreiche Ressorts durchlaufen. Seit meiner Lehrtätigkeit als Dozent an der Universität Regensburg bin ich darin geübt, Studenten mit meiner Begeisterungsfähigkeit für journalistische und zeitpoltische Themen anzustecken und zur Selbstinitiative zu ermuntern. Durch unzählige Podiumsdiskussionen erprobt, bin ich es gewohnt, in der Öffentlichkeit zu moderieren.


Meine Beurteilung des Jürgen Herda: Richtig! Ein strategisch agierender Journalist, der alle Regeln des Journalismus über Bord geworfen hat, und nur an sich denkt zur Macht- Geld- und Einflussmehrung!
In diesem Zusammenhang erinnere ich an Hanns Joachim Friedrichs, Journalist und Moderator: „Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache."

Wenn Du die zwei Artikel von Jürgen Herda nachlesen möchtest, dann wechsel zur Nr. 328 "
Sterbehilfe"

Vom Glauben bis zu Weisheit:

Vom Glauben über DenKen, die Intelligenz und Verstand zu Bewusstsein, Vernunft Liebe und Glück zu Erkenntnissen bis zur Weisheit. Ulrich H. Rose vom 18.03.2017.

Einer von 250 kann DenKen. Einer von 100.000 gelangt zur Intelligenz. Einer von 120.000 gelangt zu Verstand. Einer von 200.000 gelangt zu Bewusstsein. Einer von 500.000 gelangt zur Liebe. Einer von 20 Millionen kann NEUES erdenken = Erkenntnisse hervorbringen. Einer von 500.000.000 gelangt zur Wahrheit. Einer von 4 Milliarden gelangt zur Weisheit, also kaum einer auf diesem Planeten Erde. Ulrich H. Rose vom 10.07.2017

Wenn Du wissen willst, warum der Glaube = VL 190 (und auch das Wissen VL 193) sich auf die Menschen negativ auswirkt, dann sieh Dir die "Die Bewusstseinsebenen" an.

Siehe dazu auch "Der blinde Fleck beim Denken" (DI)

Intelligenz mit Fürsorge gepaart, das ist intelligentes Verhalten. Spruch von Ulrich. Rose vom 10.12.2008
Aus der Sicht eines intelligenten Wesens handelt ein Mensch intelligent, wenn er mittels seines Großhirnes in der Lage ist Entscheidungen gegen sein Stammhirn durchzusetzen zum eigenem Nutzen und dem Wohle Anderer. Spruch von Ulrich H. Rose vom 10.12.2008

Hier geht es weiter zu "Voraussetzungen für Intelligenz"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Rose