Auflösung zu Bewusstsein und AGU

Auflösung zum Thema Bewusstsein im Zusammenhang mit dem Unterbewusstsein und dem AGU, dem „Allgemein gültigen Unterbewusstsein“
Ulrich H. Rose vom 27.07.2015 (311) und hierher übertragen am 23.07.2020

 

Vorwort: Diese Abhandlung ist sehr schwer zu verstehen, vor allem, da hier die angebotenen LINKS noch mit hinzugedacht gehören. Auch ich kann hier nur in kleinen und bedachten Schritten vorwärtskommen. Das führte beim Übertragen Ende Juli 2020 dazu, dass einige Sätze vom Juli 2015 optimiert werden mussten. Ende Vorwort

Das Bewusstsein ist für die meisten Menschen nur eine keimende Ahnung vom „Allgemein Gültigen Unterbewusstsein“ AGU (DI) - manchmal auch

„Das absolute Bewusstsein“ oder „Universelles Bewusstsein“ genannt.

Die Menschen können sich nur an das AGU - an der Wahrheit - andoggen, um zu erspüren, dass sie auf dem richtigen Wege sind.

Dieses „Andoggen“ an das AGU geschieht folgendermaßen:
1. Es bedarf eines Schlüssels zum Andoggen in das AGU.
Dieser Schlüssel ist das Quasi-Bewusstsein, was schon in uns existent ist und mit dem AGU eins ist. Dieser Satz von mir ist an dieser Stelle eine Brücke zu den Aussagen der Menschen und Wissenschaftler, dass ALLES ein Bewusstsein hat, ALLES von Bewusstsein durchwirkt ist.

Wollen wir mal versuchen logisch vorzugehen: Wenn diejenigen Recht haben, dass ALLES ein Bewusstsein hat, ist dann nicht übersehen worden, dass einige Lebewesen ein Gehirn entwickelt haben, welches ein Erkennen ihrer Selbst, ein Reflektieren in Bezug zu ALLEM, erst möglich macht? Wer sonst, als ein Gehirn, kann sich vorstellen, kann sich selber bewusst werden, kann vielleicht nur erahnen, dass es da etwas nicht Fassbares, aber doch Vorhandenen gibt, was alles durchdringt, was alles vereint?

Ein Stein, ein Baum, ein Wassermolekül dürfte dazu, zu einer Reflexion diesbezüglich nicht imstande sein, oder?

Wenn jetzt an dieser Stelle in Deinem Gehirn die Erinnerung an den Japaner Masaru Emoto auftaucht und Du mit seinen Wasserkristallen eine Gegenargumentation aufbauen möchtest, indem Du damit dem Wasser ein Bewusstsein zuordnen möchtest, dann denke bitte noch einige Schritte weiter. Ohne den auslösenden Gedanken eines Lebewesens würde sich das Wasser nicht verändern. Das hat nichts mit dem Bewusstsein zu tun, das hat mit Resonanz zu tun. Auch hier das evtl. auftauchende Gegenargument des Energieflusses entkräftet: Es sind hier Energien, die in Resonanz treten - und das meinen einige Wissenschaftler, dass dies der Beweis für das Bewusstsein - z. Bsp. eines Wassermoleküls ist. 

 

Und jetzt dazu das Kardinalproblem genannt: Wie kann ein Wissenschaftler sich so versteigen, einer "leblosen" Materie Bewusstsein zu unterstellen, wenn er nicht zuvor den Begriff Bewusstsein sauber definiert hat? Solch eine Vorgehensweise führt - statt zur Versicherung - zur Verunsicherung! Und das ist eindeutig damit passiert, es wurde verunsichert!

 

Um jetzt weiterzukommen ist es wichtig den Begriff Bewusstsein definiert zu bekommen. Den LINK dazu liefere ich gleich, zuvor muss noch vermittelt werden, dass der Begriff Bewusstsein nicht exakt geklärt werden kann, da dieser zu den "Vollkommenen Begriffen" gehört, die nur umschrieben - nicht genau beschrieben werden können. 

 

Hier der LINK zu "Definition Bewusstsein" (DI).

 

Wenn man diese Gedanken alle zusammen versteht, dann ist es möglich - nach Wahrscheinlichkeiten gedacht - daraus Schlussfolgerungen zu ziehen.


Meine wahrscheinlichste Schlussfolgerung daraus ist:

Die Masse Mensch ist nicht bewusst.

Diese Masse Mensch kann nicht bewusst sein, denn sie bringt es noch nicht mal fertig, intelligentes Verhalten an den Tag zu legen um friedlich miteinander leben zu können.

Ulrich H. Rose vom 27.07.2015 (dem Sinn nach aus der Nr. 311 übertragen)

 

Und ein Einschub vom 23.07.2020 im Einschub: Genau 4 Jahre später holte diesen blauen Satz die harte und traurige Wirklichkeit ein. Die unbewusste Masse Mensch ist auf genau die gleiche Weise, wie vor ca. 80 Jahren (2. Weltkrieg) einschüchterbar, lenkbar und verführbar. Siehe dazu "Der Coronawahnsinn" Ende Einschub am 23.07.2020

Wie sollte das auch funktionieren, wenn nur gerade 5 Menschen von einer Million Menschen Bewusstsein haben. Wer glaubt allen Ernstes, dass sich dieser winzige Anteil durchsetzen wird? Gegen diese riesige Anzahl von 99.999 kontraintelligenten Menschen??? Wer dies glaubt, der schreibe mir an uhr304@gmail.com


Zusammenfassung: ALLES hat Bewusstsein, ist durchwirkt vom AGU, nur seeeeehr wenige Menschen sind sich - dank ihres Gehirns - bewusst.

Dieses, des sich bewusst Seins, dass ist den anderen Menschen nicht vermittelbar.
Die weitere Auflösung zum Begriff Bewusstsein: Ich bezeichne das sehr wenig auftretende Bewusstsein bei den Menschen (zu ca. 0,001%) als Quasi-Bewusstsein, denn, wenn ich ins AGU eintauche, dann reflektiere ich mit (m)einem Gehirn den Logos, das ALLES, das gesamte Universum in seiner einzigartigen, glasklaren Wahrheit.

Was ist Bewusstsein? Verbunden sein - durch unser Gehirn - mit dem Logos, mit der Wahrheit!


Um zum Quasi-Bewusstsein – der Schaltstelle zum AGU – zu kommen ist es notwendig einige Voraussetzungen zu erfüllen.

2. Es sind Kraftakte notwendig, die unser geistiges Potential enorm in Anspruch nehmen.

Dazu gehören:
a. Das "
DenKen"
b. Die Voraussetzung von
Intelligenz  (DI) ist zu erfüllen
c. Durch das totale Entspannen, durch das Eintauchen in das „NICHTS“ wird der Zugang zum
AGU (DI) gefunden.

3. Wenn man am AGU angedoggt hat, dann ist man
a.
zeitlos (ER ER12)
b. mit der Wahrheit (ER) verbunden, sprich dem LOGOS (DI) .

Mein Leben ist exemplarisch logisch.

Ulrich H. Rose vom 27.07.2015

_______________________________________________________________________

Das Bewusstsein ist nur eine, im Menschen keimende Ahnung vom AGU = vom "Allgemein Gültigen Unterbewusstsein" Spruch von Ulrich H. Rose vom 27.07.2015
Das Bewusstsein ist das Tor zum Unterbewusstsein. Das Unterbewusstsein ist das Tor zur Ewigkeit. Spruch von Ulrich H. Rose vom 28.01.2007
Das eigene Bewusstsein zu erweitern ist ein Geschenk an alle Menschen - und darüber hinaus kehrt das Geschenk durch seinen Wellenbewegungen, die es auslöst, zu seinem Ursprung zurück. Spruch von Ulrich H. Rose von 2001. Intelligenz ist nicht steigerbar -
Bewusstsein taucht auf, wenn man beginnt das Unterbewusstsein anzuzapfen. (Voraussetzung dazu ist totale Entspannung) Spruch von Ulrich H. Rose vom 22.08.2008
Mein Leben ist exemplarisch logisch. Spruch von Ulrich H. Rose vom 27.07.2015
Eisbergmodell Bewusstsein Unterbewusstsein nach Ulrich H. Rose vom 22.07.2017

Zur Erklärung:
Unter der Wahrnehmungsschwelle, der roten Linie, befindet sich das AGU, welches mit der Wahrheit oder der Logik gleichzusetzen ist.

Das bedeutet, dass auch scheinbar so einfache Begriffe, wie Verstand und Vernunft zu den
"Vollkommenen Begriffen" zählen und nicht definierbar, sondern nur umschreibbar sind!
_____________________________________________________________

 

Eisbergmodell Bewusstsein Unterbewusstsein allgemein nach Ulrich H Rose vom 22.07.2017
Was ist Bewusstsein? Verbunden sein - durch unser Gehirn – mit dem Logos, mit der Wahrheit! Spruch von Ulrich H. Rose vom 20.04.2016
Die Masse Mensch ist nicht bewusst. Diese Masse Mensch kann nicht bewusst sein, denn sie bringt es noch nicht mal fertig, intelligentes Verhalten an den Tag zu legen um friedlich miteinander leben zu können. Ulrich H. Rose vom 27.07.2015
Vom Glauben über DenKen, die Intelligenz und Verstand zu Bewusstsein, Vernunft Liebe und Glück zu Erkenntnissen bis zur Weisheit. Ulrich H. Rose vom 10.07.2017

Wenn Du wissen willst, warum der Glaube = VL 190 - und auch das Wissen VL 193 - sich auf die Menschen negativ auswirken, dann sieh Dir "Die Bewusstseinsebenen" an.

Der blinde Fleck beim Denken. Daraus ergibt sich: a. Je gescheiter, desto uneinsichtiger. b. Je gescheiter, desto kategorischer. c. Je gescheiter, desto kompromissloser. d. Je gescheiter, desto dogmatischer. e. Je gescheiter, desto unreflektierter im Denk

Der blinde Fleck beim Denken. Daraus ergibt sich: a. Je gescheiter, desto uneinsichtiger. b. Je gescheiter, desto kategorischer. c. Je gescheiter, desto kompromissloser. d. Je gescheiter, desto dogmatischer. e. Je gescheiter, desto unreflektierter im Denken und Handeln. f. Je gescheiter, desto zerstörerischer für die Menschen. g. Je gescheiter, desto zerstörerischer für die Umwelt. Ulrich H. Rose vom 09.08.2010

Siehe dazu "Der blinde Fleck beim Denken" (DI)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Rose