Die Vorausetzungen für intelligentes Verhalten bei den Menschen sind:

Ulrich H. Rose vom 20.07.2008 (Nr. 101). Begonnen zu übertragen am 15.07.2020.

Diese Nr. 101 musste deutlich optimiert werden. Deshalb wurde auch der Titel geändert.

 

Um das Gehirns intelligent zu nutzen ist es wichtig, dass Gehirn auch intelligent zu versorgen.

Wie kann ein Gehirn zu intelligentem Verhalten hin konditioniert werden, wenn es seit zehntausenden von Jahren im archaischen Modus des Selbstschutzes* - nach den

2 Lebensprinzipien (ER), dem Machterhaltungsprinzip und dem Wohlführerhaltungsprinzip - funtioniert? * der Selbsterhaltungstrieb

 

Unter der intelligenten Versorgung des Gehirns ist zu verstehen:

1. Versorgung mit entspechenden Daten

2. Versorgung mit Energie durch richtige Nahrung und Flüssigkeiten

3. und dies in einer passenden Umgebung, die intelligenzfördernd und nicht intelligenzbehindernd ist

_____________________________________

 

Dann ist noch etwas Wichtiges zur Überschrift hier zu verstehen:

99,999% der Gehirne der Menschen laufen im archaischen Modus. Das bedeutet, nur 0,001% der Menschen verhalten sich in unserer heutigen Zeit intelligent, fallen aber in der Masse eher als störend - da unangepasst - auf.

Wie kann ein primitiv funktionierendes Gehirn - umgeben von ebenfalls (99,999%) primitiv funktionierenden Menschen (Gehirnen), Voraussetzungen für intelligentes Verhalten

a. annehmen (verstehen) und

b. diese dann auch - verstehend - umsetzen? durch

c. intelligentes Verhalten in einer kontraintelligenten Umgebung? Siehe dazu den Punkt 3!

 

Das kann nur äußerst schwer in einem primitiven, über Jahrtausende konditionierten und geprägten, Gehirn funktionieren!

 

Das war nur das Vorgeplänkel auf den jetzt folgenden Satz:

Wie soll ein primitives Gehirn, auch wenn es mit den richtigen Daten gefüttert wird (Punkt 1) und dazu sich auch noch richtig ernährt (Punkt 2) sich in einer kontraintelligent verhaltenden Welt anders, d.h., sich in Richtung von intelligentem Verhalten selber umprogrammieren können, wenn das gegen alle Machtinteressen und Wohlfühlinteressen, der sie umgebenden anderen Gehirne zuwiderläuft?

 

Für etwas fittere Gehirne dieser lange Satz etwas anders dargestellt:

Wie soll sich ein primitives Gehirn selber verstehen, dass es primitiv ist? Alle diese primitiven Gehirne bekamen ja schon seit über 100 Jahren immer wieder erzählt, dass sie intelligent sind - und glaubten das dann - nach unzähligen Wiederholungen - auch noch!

Meine Antwort: Für den Fall, dass das so wäre "das Gehirn versteht sich selber", bedeutet das, dieses Gehirn ist sich bewusst. Nur, wenn ein Gehirn sich selber versteht, sich bewusst ist, dann ist es kein primitives Gehirn!

 

Demnach will ich hier etwas aufzeigen, was theoretisch aufzeigbar ist, nur in der Wirklichkeit - in unsere verlogenen Welt - kaum bis nicht umsetzbar ist.

 

Für sehr fitte Gehirne ganz kurz:

Unsere Gehirne sind zu primitiv, um sie in dieser kontraintelligenten Welt - aus eigenem Antrieb - hin zu intelligentem Verhalten zu konditionieren. Da braucht es Druck von Außen! - auch wieder nach einem Motto: Je primitiver umso größer muss der Druck sein!

_____________________________________________________

 

Trotz dieses besonders eingefärbten Abschnitts werde ich meine Arbeit vom 20.07.2008 nach 12 Jahren - und nach 4 Jahren im Lügenzeitalter - weiterführen. 

 

Gerade wegen des Lügenzeitalters (ab 2016, eingeläutet durch Donald Trump) sehe ich es besonders im Jahr 2020 als etwas leichter an, dass alles jetzt Nachfolgende in einigen Gehirnen auf fruchtbaren Boden fallen könnte - hin zu intelligentem Verhalten - nach meinem Motto vom 24.03.2020, also schon mittendrin im Coronawahn unserer Politiker:

"Es muss erst noch deutlich schlechter werden,

damit es wieder besser wird." (Der äußere Druck muss steigen!)

Dieses "deutlich schlechter werden", das ist noch nicht erreicht. Es ist schon schlechter geworden und das hätte schon - bei intelligenten Menschen - dazu ausgereicht, diesen Wahn, diesen Wahnsinn zu stoppen. Nein! Bei intelligenten Menschen wäre es gar nicht dazu gekommen, das irgend Jemand eine Pandemie ausgerufen hätte, da zum Ausrufen einer Pandemie im Frühjahr 2020 keine Zahlen und Fakten vorhanden waren. Ganz sicher nicht! Prüfe das mal - intelligent - nach und Du kannst nur zu einem Ergebnis kommen können: Die Machtgier WENIGER führte zum Darben bis hin zum Verlust des Lebens von VIELEN, nur durch die Coronamaßnahmen hervorgerufen und nicht durch das Virus selbst! Das nur so nebenbei. Das dürfte auch eine Bestätigung meines türkisfarbenen Abschnittes ein.

 

Ein weiteres Motto dazu von heute, vom 16.07.2020:

"Es macht keinen Sinn den Schwachsinn von Milliarden Menschen nachzuahmen. Es macht nur Sinn etwas richtig zu machen und sich nicht wegen Milliarden Schlafschafen auf einen falschen Weg zu begeben. Warum sind die Schlafschafe auf falschen Wegen unterwegs? Weil viele von ihnen - seit dem Lügenjahr 2016 - seit Donald Trump - nicht mehr wissen, was falsch und richtig ist."

 

Das "extreme Lügenjahr 2020" macht es für die Schlafschafe noch schwerer den richtigen Weg zu finden.

 

Mir dagegen fällt es durch "das extreme Lügenjahr 2020" leichter, dies den Menschen zu vermitteln, denn so irre und verrückt ist es - seit ca. 80 Jahren - nicht mehr in Deutschland zugegangen.

 

Endlich kann ich es mal hautnah in Zeiten des Coronawahns erleben, wie die Masse Mensch auf Irre und machtkranke Menschen und deren irre Thesen und Lügen hereinfallen. Nun beginne ich zu verstehen, warum unsere Eltern und Großeltern einem Irren in Deutschland nachgelaufen sind.

 

Der Mensch (sein Gehirn) kann sich in 10.000 Jahren nicht ändern, wie sollte das in 80 Jahren, in 3 Generationen anders sein?

 

Da fällt mir nur noch dieser Satz, ein über 1.000 Jahre, ein hochaktueller Satz ein:

 

"Aus der Geschichte können wir lernen dass noch nie aus der Geschichte gelernt wurde"

Abu al-Hasan Ali ibn al-Husayn al-Mas'udi

arabischer Philosoph, Geograph und Historiker

* um 895 in Bagdad

† 957 in Fustat

 

Der Nobelpreisträger Daniel Kahneman sagte dasselbe. Siehe selbst:

Aus der Geschichte können wir lernen dass noch nie aus der Geschichte gelernt wurde. Abu al-Hasan Ali ibn al-Husayn al-Mas'udi arabischer Philosoph, Geograph und Historiker

An dieser Stelle ist es angebracht die Definition von Intelligenz einzufügen,

damit das Vorgenannte und das Nachfolgende besser verstanden wird:

Intelligenz ist zugeben können und nicht glauben müssen plus dem DenKen nach Wahrscheinlichkeiten.

Ulrich H. Rose vom 14.08.2002. Weiteres dazu unter "Definition-Intelligenz.de" (DI)

__________________________________________________________________

 

Bevor ich die wichtigsten Voraussetzungen beschreibe, um auf den Weg - hin zu intelligentem Verhalten zu kommen, erst mal das, was das Gehirn stark behindert.

 

Gerade dieses Kapitel ist aktuell besonders leicht mittels des Coronawahnsinns zu erklären.

 

Was behindert das Gehirn?

Schädliches und Unnützes!

Nur angenommen, die Menschen würden denKen können und nicht das, für sie von korrupten, vielleicht auch nur geistig gestörten und machtgeilen Virologen und Politikern, Fremdgedachte nachplappern, dann könnten sie selber erkennen, was für schlechte Spiele da mit ihnen getrieben werden.

Das geht aber jetzt nicht mehr umzusetzen, da das Volk von den machtgeilen Politikern in einen - jetzt schon 4 Monate lang - anhaltenden Angstmodus versetzt wurde. In diesem Angstmodus muss es auch weiterhin gehalten werden, damit die Schlafschafe alles Fremdgedachte willig und anstandslos glauben und nachplappern. Auch das Masketragen nimmt eine sehr wichtige Funktion in diesem schlechten Spiel ein. Die Maske ist hier - zusammen mit der Abstandsregelung - als der Maulkorb des Volkes zu verstehen, um Sozialkontakte und Gedankenaustausch stark einzuschränken.

 

Damit wäre schon ein Punkt herausgearbeitet worden, der das Gehirn stark daran hindert, eigenständig zu denken, um sich auf den Weg - hin zu intelligentem Verhalten machen zu können, es ist die Angst. Die Angst hindert das Gehirn daran überhaupt noch denken zu können, da im Angstmodus nur noch die Botenstoffe im Gehirn die automatischen Abläufe bestimmen, wie fliehen + verstecken und im Versteck sich ruhig verhalten. Da passt dann den Politikern das Eingesperrtsein Zuhause hervorragend ins Konzept. Wer sich dann noch dazu missbrauchen ließ den Systemrelevanten von Balkonen und Fenster-brüstungen herab zu applaudieren, ohne darüber nachdenken zu können was das alles - im Zusammenhang betrachtet - bedeutete, der darf sich zu recht Schlafschaf nennen.

 

Neben dem Schädlichen für das Gehirn ist auch noch Unnützes zu erwähnen, welches das Gehrin - meistens schleichend und unbemerkt - abstumpfen und verblöden lässt.

 

Zuerst das Schädliche aufgelistet:

1. Lügen

2. schlimme Worte und Sätze, die einschüchtern und beleidigen, um Angst zu erzeugen.

3. schlimme Bilder in Filmen, die sich im Gehirn eingraben und bleibende Schäden hinterlassen, die traumatisieren. Auch hier geht es um Ängst und Urängste.

4. Filme mit hinterlegten Lachern. Hier wird das Volk umerzogen, um es für Schwachsinn, Bosheiten und Frechheiten empfänglicher zu machen.

5. Die Gehirnzellen durch Alkohol und sonstige Suchtmittel abtöten/verändern.

 

Und alle Punkte, die Punkte 1 bis 5 strömen - direkt und indirekt - tagtäglich auf die meisten unserer Kinder ein.

Das sind Verbrechen an unseren Kindern, die tagtäglich geschehen und Kindergehirne extrem schädigen, so dass sie als Heranwachsende und Erwachsene den allergrößten Mist und Schund anstandslos konsumieren. Sieh Dich um! Es ist leider so!

Wie sollen diese - so geistig missbrauchten und vergifteten - Kindergehirne später mal nur ansatzweise einen Ausweg hin zu intelligentem Verhalten finden???

Und wer lässt das zu?

Richtig! Unsere Politiker und in ihren Fußstapfen die Richter, die solchen Wahnsinn leider nicht sofort unterbinden. Siehe dazu in "paradox, Paradoxa" (DI) im ersten Drittel "Kranke Gesetze, kranke Richter, kranke Rechtsanwälte", oder den Eintrag am 17.07.2020 in "Aktuelles ab 28.6.2020" (DI) zum Kommentar von Thomas Bormann des gestrigen Urteils über Denis Yücel in Istanbul.

_________________________________

 

Unnützes sind Banalitäten, wie dummes Gerede und Zeitvertreib, nur um die Zeit totzuschlagen mit Fernsehen, besonders mit Serien, welcher Art auch immer.

Diese Art des Zeitvertreibs fordert das Gehirn nicht, dies alles lässt es abstumpfen, damit es sich dem nicht anstrengenden Stumpfsinn hingeben kann.

___________________________________________________________________________

Es muss erst noch deutlich schlechter werden, damit es wieder besser wird. Spruch von Ulrich H. Rose vom 24.03.2020

Was fördert das Gehirn?

Einzig und alleine die Wahrheit!

Damit wäre das Geheimnis auch schon preisgegeben. Das ist ja sehr einfach!

Das ist ja nur das Gegenteil von Punkt 1 von Oben, vom Schädlichen, der Lüge

 

Nur so einfach ist das in der Praxis nicht, denn wenn ein "normales" menschliches Gehirn am Tag im Durchschnitt 200x lügt*, dann hat dieses "normale Gehirn" riesige Probleme die Wahrheit unter den vielen Lügen nur zu orten. Vom Finden und Verstehen der Wahrheit ist da noch gar nicht die Rede. * davon sind ca. 180 (90%) unbewusste Lügen

 

Gehen wir erst mal auf die 200 Lügen im Durchschnitt pro Tag und auf das nach dem Stern ein:

Im Durchschnitt bedeutet, dass es unter uns auch Permanentlügner gibt, die 500x am Tag und mehr lügen.  Das bedeutet natürlich auch, dass es Menschen gibt die sehr wenig lügen, vielleicht 30x am Tag und weniger.

 

Da sind dann noch die unbewussten Lügen näher unter die Lupe zu nehmen:

Unbewusst bedeutet hier nichts anderes, als nicht mehr zu wissen oder zu begreifen, dass man/frau lügt.

Die Begründung dazu ist einfach, nur schwer verdaubar: Wenn ein, redlich sich um Wahrheit bemühendes Gehirn, unter den vielen lügenden Gehirnen unterwegs ist, dann wird es sich nach einiger Zeit den anderen Gehirnen angleichen und auch lügen - um in der realen Welt der lügenden Gehirne einigermaßen zurecht zu kommen.

Jetzt zum Spruch "Kindermund tut Wahrheit kund".

Dieser Spruch dürfte noch vor 100 Jahren seine Gültigkeit gehabt haben und er hatte auch bei den Kindern vor hundert Jahren seine zeitlich begrenzte Gültigkeit.

Der Unterschied von früher zu heute: Die Altersgrenze verschiebt sich immer weiter nach unten, denn auch ein Kindergehirn lernt sehr schnell - stellt sehr schnell fest, dass es in dieser verlogenen Welt mit der Wahrheit nicht weit kommt.

 

Wer das jetzt alles bis hierhin verstanden hat, der dürfte an dieser Stelle schon richtig schlussfolgern, dass es nur sehr wenige intelligente Menschen gibt und wird verstehen, dass die hier gewählte Überschrift "Die Voraussetzungen für intelligentes Verhalten ..." nur die Vorstufe zur Intelligenz sein kann.

 

Genauso ist es!

Deshalb werden an dieser Stelle schon mal die schockierenden Zahlen genannt.

 

Wer sich - nach dem gesamten Lesen dieser Abhandlung - auf den Weg macht "intelligentes Verhalten" in dieser verlogenen Welt gegen erhebliche Widerstände zu leben, der ist Einer von Wenigen, einer von 250 Menschen. Nein! Achtung, er ist ja erst auf dem Wege dorthin! Evtl. wird es ja mal einer von diesen Wenigen.

Wer diese Vorstufe - hin zur Intelligenz - erst mal erklommen hat, der lässt sich nicht mehr von Fremdgedachtem beeinflussen!

 

Dieser letzte Abschnitt erklärt - so nebenbei, warum sich Milliarden Menschen vom Cornawahnsinn einiger weniger Dauerlügner, auch Politiker genannt, haben beeinflussen lassen, um höchstverarscht auf Balkonen stehend, andere höchstverarschte Menschen, auch Systemrelevante genannt, zu beklatschen. Das glaubst Du immer noch nicht???

Dann siehe, wie diese Systemrelevanten mit 1.500.-€ Schweigegeld abgetan wurden, anstatt sie gerecht zu bezahlen. Wer sind Diejenigen die das bestimmen, und die nicht um ihre monatlichen Bezüge bangen müssen? Richtig! Die Politiker!

Deshalb:

1. Wählt sie ab!

2. Wählt danach die Politiker, die Euch versprechen, die Gesetze so zu verändern, dass die Verantwortlichen für den Coronawahnsinn alle lange eingesperrt werden - für mindestens 20 Jahre!

Wenn Du mehr dazu nachlesen möchtest und die LINKS dazu, dann gehe hier auf die Startseite, die Überblick heißt.

 

Jetzt könnte ich hier noch viel zum Thema Wahrheit schreiben.

Das wäre müßig. Die Begründung dazu habe ich gerade geliefert.

Nun ist mal wieder Schluss. Jetzt ist Freitag, der 17.07.2020 um 14°°.

Wer wissen will, was die Wahrheit ist, der sehe nach unter "Was ist die Wahrheit?". (DI)

Wenn Du Dich dort hinklickst, dann bist Du in einem Unterordner von Definition Intelligenz. Vielleicht interessiert Dich das auch in diesem Zusammenhang hier.

 

Hier geht es weiter zu "Gedanken über das Lügen"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Rose