Biografie 2 von Ulrich H. Rose

Begonnen am 15.10.2022

 

Hier geht es zurück zu "Biografie von Ulrich H. Rose"

 

17.07.2020: Maskenbefreiung in der Türkei:

Häufig habe ich diesen kleinen Zettel bei Kontrollen der Polizei vorgezeigt, und das wurde so akzeptiert:

Ich habe Asthma und darf keine Maske tragen. Danke für ihr Verständnis.

Dieses Bild und mehr ist zu finden in Definition-Intelligenz.de unter "Aktuelles über mich" und dort in "Aktuelles ab dem 28.06.2020"

28.07.2020:

Aussprache Kargıcak Kargeschack, Aussprache Çipura Tsch(i)upra.

 

Dieses Bild und mehr ist zu finden in Definition-Intelligenz.de unter "Aktuelles über mich" und dort in "Aktuelles ab dem 20.07.2020"

August 2020: Den Begriff "Pankreatie" - für eine entartete Demokratie in der Zwischenstation zur Diktatur - aus der Taufe gehoben.

 

___________________________________________________

 

09.09.2020:

Ich fasse meine Abhandlungen über den Coronawahnsinn - begonnen am 12.03.2020 - zusammen. Es entsteht "Die Chronologie des Coronawahnsinns

Ab hier ist ein großer Sprung bis zum Juli 2022. Die Lücken werde ich noch schließen.

01. Juli 2022: Ich berichte über Kurioses in meinem Leben und da komme ich nicht drumherum auch meine 3 Kinder mit einzuschließen.

Der Mensch lebt in seinen Kindern weiter, in den Bäumen, die er gepflanzt hat, in den Worten die er ausgesprochen hat. Mündliche Überlieferung der Massongo.

Rot soll bedeuten "in den Kindern", "me in mir", "te (spanisch) Du in den Worten.

 

Den ersten Satz "Der Mensch lebt in seinen Kindern weiter", den hätte ich noch mit 30 Jahren so unterschrieben. Mit 32 Jahren hörte ich von meinen Kindern Bernd und Marc, damals, 12 und 11 Jahre alt, und das im Gleichklang, dass sie nur der Person folgen (Vater, Mutter, Oma, Opa, Fremder), die ihnen die meisten Vorteile bietet. 

Diese Denkweise war mir gänzlich fremd und sie erstaunte mich sehr, so etwas von meinen Kindern zu hören! Ich wollte ja auch, dass ich in meinen Kindern weiterlebe,

- nur das dürfte so nicht wahr werden.

Um die Befindlichkeiten meiner 3 Kinder Bernd, Marc und Uli 2 im Heranwachsen und später im Berufsleben nicht zu stören, habe ich mich erst mit 70 Jahren entschlossen, den Schleier zu lüften.

 

Erst im April 2021 - im 70. Lebensjahr - war ich willens diesen Vorsatz zu Seite zur schieben und einige schlimme Begebenheiten mit meinen Kindern zu schildern.

 

Um es mir einfacher zu machen habe ich folgenden Abschnitt zu "Die 8 Lebensregeln von Ulrich H. Rose" (DI) hier reinkopiert:

 

Ergänzung im Juli 2022 zu Punkt 3 Behandle "Andere" so, wie Du selber gerne behandelt werden möchtest.

Diesen Punkt habe ich so gelebt, weil ich selber gerne "ehrlich" behandelt werden wollte und auch weiterhin werden will. Dem entsprechend sagte ich den Anderen, vor allen denjenigen, die mir nahe standen - wie meinen Kindern, die Wahrheit. Bei einer heiklen Wahrheit gab ich noch zusätzlich zu verstehen, dass ich deswegen die Wahrheit sage, weil mir am Gegenüber viel liegt. Wenn dem nicht so ist - so ergänzte ich -, dann halte ich mich zurück und sage nichts. D.h., die Wahrheit auszusprechen verband ich damit deutlich zu machen, dass ich die Person besonders mag und schätze. Geholfen hat mit diese Vorgehensweise bei meinen 3 Söhnen nicht. Diese Vorgehensweise der "Wahrheit sagen" mit der zusätzlichen Erklärung warum ich die Wahrheit sage, dies hat unsere Verbindungen entzweit. Siehe jetzt "Was ist die Wahrheit" und dann "Aktuelles über mich - Aktuelles ab dem 22.04.2021" und dann "Aktuelles über mich 3. - ab dem 30.06.2022".

Zusammenfassung: Ich habe ganz normale Kinder, die Fehler nicht zugeben können und sich deshalb auch nicht entschuldigen können. Die Betonung liegt auf "können".

 

Beschrieben habe ich das am 09.08 2010 in "Der blinde Fleck beim DenKen", einer sehr weit reichenden Erkenntnis. die mal in allen Schulen gelehrt werden muss, damit diese Welt endlich friedlich wird.

Alte Menschen schlafen deshalb so wenig, weil sie Angst haben, dass es die letzte Nacht ist. Ich dagegen schlafe sehr lange. Spruch von Ulrich H. Rose vom 20.07.2020. Mit 69 Jahren geschrieben

Ich dagegen bin seit über 10 Jahren angsfrei und schlafe gut und fest.

 

Mit 40*, das war 1991, bin in die Ewigkeit eingetaucht.

Für mich dauert ein Jahr unendlich lange - natürlich auch eine Woche.

* Hier stand bis zum 05.07.2022 "Mit 45". Das war falsch, da ich am 30.06.2022 eine Notiz entdeckte, dass dieses Eintauschen schon 5 Jahre zuvor war.

2002 im Herbst veröffentlichte ich zum ersten Mal meine Gedanken im Web.

 

Ein Grund dafür, für mein Auftreten im Web ist, den zweiten Menschen weltweit zu findem, bei dem die Zeit ähnlich langsam vergeht, wie bei mir.

 

Bisher ist das leider noch nicht  passiert. (bis Oktober 2022)

 

Infos dazu bitte an mich unter uhr304@gmail.com

Ich schulde es meiner biologischen Zufälligkeit, etwas zu hinterlassen, was diese Ansammlung von Zellen hervorbrachte. Ulrich H. Rose vom 20.05.2019

Definition-Bewusstsein.de = Mein Gedankenpool, seit 2021 nicht mehr zu verändern.

Definition-Intelligenz.de = Strukturiertere Aufarbeitung von Definition-Bewusstsein.de

Erkenntnis-Reich.de = Leider dasselbe veraltete Programm, wie Definition-Bewusstsein.de

Bewusstsein1a.de = Läuft, wie Definition-Intelligenz. NEU. Start am 18.06.2020

Das Ziel meiner Reise ist in ALLEM aufzugehen. Spruch von Ulrich H. Rose vom 03.05.2016

Hier geht es weiter zu "Kontakt"

Druckversion | Sitemap
© Ulrich Rose